Ehrung für Brigitte Thomas

Brigitte Thomas erhält den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland, ausgehändigt von Regionspräsident Hauke Jagau. (Foto: Region Hannover Ines Schiermann)
 
Ausgabe des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier: Urkunde und Orden für Brigitte Thomas. (Foto: Region Hannover Ines Schiermann)

Regionspräsident überreicht Verdienstmedaille

Sehnde (r/gg). In Anerkennung ihrer besonderen Verdienste um das Allgemeinwohl hat die Sehnderin Brigitte Thomas die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland erhalten. Regionspräsident Hauke Jagau überreichte diese in einer Feierstunde im Regionshaus.
Brigitte Thomas engagiert sich seit vielen Jahren insbesondere im sozialen Bereich. Seit 1992 ist sie Mitglied des Sozialverbandes Deutschland (SoVD). Im Ortsverband Sehnde kümmerte sie sich von 1993 bis 1995 um die Mitgliederbetreuung und übte die Funktion der Kassiererin aus. 1995 wurde sie zur Vorsitzenden gewählt. Dieses Amt nahm sie bis 2014 wahr. Beim SoVD Kreisverband Burgdorf war Brigitte Thomas ab 1998 im Vorstand tätig. Sie war zunächst Beisitzerin, von 2001 bis 2006 zweite Vorsitzende und hatte von 2006 bis 2010 den Vorsitz inne. Von 2010 bis 2016 brachte Brigitte Thomas sich als Vertreterin des SoVD Kreisverband Burgdorf in die Arbeit des Regionsforums für behinderte Menschen der der Region Hannover ein. Ab 2012 wirkte sie vier Jahre lang als Mitglied im Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit mit. Zudem hat Brigitte Thomas sich in die Arbeit des SoVD Landesverbandes Niedersachsen  eingebracht. Von 2003 bis 2007 war sie Mitglied des Landesfrauenausschusses und ab 2007 bis 2011 Beisitzerin im Landesvorstand. In der Zeit von 2006 bis 2009 unterstützte sie die Initiative „Gut tun tut gut!“ als Botschafterin.
Des Weiteren hat sich Brigitte Thomas kommunalpolitisch engagiert, war von 2001 bis 2006 SPD-Ortsratmitglied. Sie ist seit 2001 Mitglied des Arbeitskreises Frauen für Sehnde. Der Arbeitskreis setzt sich auf kommunaler Ebene für die Interessen von Frauen ein und organisiert Veranstaltungen für Frauen. Im Rahmen der Frauenkulturtage 2004 entstand auf ihrem Vorschlag hin, die Veranstaltung „Kein Recht auf ein Kind  - Probleme behinderter Mütter".
Brigitte Thomas ist seit 1989 Mitglied der Schützengesellschaft Sehnde. Dort war sie von 1994 bis 2000 für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig und übte von 1996 bis 2004 das Amt der Zweiten Damenleiterin aus. Beim Kreisschützenverband Burgdorf wirkte Brigitte Thomas von 1998 bis 2006 als Referentin für Öffentlichkeitsarbeit mit. Sie ist Mitglied des Fördervereins der Ortsfeuerwehr Sehnde. Ab 2015 nahm sie als Beiratsmitglied die Funktion der Pressewartin wahr. Diese Aufgabe gab sie im März 2019 aus Altersgründen ab.
Aus ihrer Passion für die Fotografie heraus hat Brigitte Thomas in den vergangenen Jahren zahlreiche Fotos von Sehnder Veranstaltungen und Motiven gemacht, die sie der Öffentlichkeit kostenfrei zur Verfügung stellt. Mehre Bilder sind für die Internetseite der Stadt Sehnde, die Stadtbroschüre, für Fotokalender und andere Publikationen verwendet worden. 2015 war Brigitte Thomas Mitbegründerin der Fotogruppe Sehnde.
Für ihr langjähriges ehrenamtliches Wirken hat Brigitte Thomas bereits Auszeichnungen erhalten: 2005 Ehrennadel in Gold des Kreisschützenverbandes Burgdorf, 2008 Ehrung im Rahmen des Tags der Ehrenamtlichen der Region Hannover, 2010 Ehrung durch die Stadt Sehnde für ihr bürgerschaftliches Engagement, 2017 Ehrenzeichen des SoVD Ortsverbandes Sehnde für 25 Jahre Mitgliedschaft, 2018 Wappennadel der Stadt Sehnde, 2019 Ehrenmedaille für besondere Verdienste des SoVD.

"Die über Jahrzehnte geleistete ehrenamtliche Arbeit findet mit der Verleihung des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland die ihr
gebührende Würdigung und Anerkennung", so die Mitteilung der Regionsverwaltung.