DRK-Tagespflege im City Wohnpark Sehnde offiziell eröffnet

Geschäftsführer Mario Damitz (li.) vom DRK ist stolz auf die Umsetzung der interessanten und zukunftsorientierten Versorgungs- und Wohnform im City Wohnpark Sehnde - und natürlich ganz besonders auf die Tagespflege der DRK-Sozialstation. (Foto: Dana Noll)
Sehnde: DRK Tagespflege |

Ein Beitrag von Dana Noll - Bisherige Resonanz „überwältigend“ - Eine „große Bereicherung“ für die Stadt

SEHNDE (dno). Zahlreiche Gratulant/innen waren am vergangenen Freitag in die Sehnder City gekommen, um Glückwünsche und Blumengrüße zu überbringen. Dazu zählten Sehndes Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke sowie Vertreter aus Politik, der Kirchengemeinde, des SOVD, der AWO sowie Apotheker und Ärzte. Hier fand am Vormittag die offizielle Eröffnung der DRK-Tagespflege in den Räumlichkeiten des City Wohnparks in der Nordstraße 26 statt.
Fast auf den Tag genau vor einem Jahr erfolgte die Grundsteinlegung für dieses Projekt. Im Zentrum von Sehnde, gegenüber dem Rathaus, entstand ein attraktives Wohnhaus, geeignet besonders für die Generation 60+, mit Stellplatz und Concierge- Service.
Im 500 Quadratmeter großen Erdgeschoss befindet sich die DRK Sozialstation mit einer Tagespflege. Hier werden bis zu 18 Personen in hellen, freundlichen Räumen tagsüber betreut und beschäftigt.
Es gibt einen Wasch- und Ruheraum, einen Rundgang, eine großzügige Küche sowie einen großen Gemeinschaftsraum zum unterhalten und spielen. Auf Wunsch übernimmt der hauseigene Fahrdienst den Transport von Tür zu Tür. Externe Leistungen wie Frisör, Krankengymnastik oder Fußpflege können individuell vermittelt werden. Die Gäste können über einzelne oder mehrere Tage kommen.
Geschäftsführer Mario Damitz von der DRK Pflege GmbH in der Region ist überzeugt von diesem Konzept: "Betreutes Wohnen, Tagespflege, Sozialstation, Begegnungsstätte und Gemeinschaftsräumlichkeiten – diese Kombination findet man nur hier in Sehnde. Dieses Projekt hat richtungsweisenden Charakter!“
Die Nachfrage ist groß. Der Wohnraum ist fast komplett vermietet oder verkauft. Das Konzept: Selbstbestimmt leben, aber trotzdem optimal versorgt sein, ist ideal für ältere Menschen, mit oder ohne Pflegebedürftigkeit. Auch die Angehörigen schätzen diese Art der Versorgungsform, bietet sie doch einen guten Kompromiss zwischen Pflegeheim und Versorgung in den eigenen vier Wänden. Investor Dirk Berkefeld von der Sehnder Firma Beste Bau ist sich sicher, „in Zukunft noch ähnliche Projekte um zu setzen“.
Die DRK- Tagespflege arbeitet getreu dem Motto: „Alles kann, nichts muss!“ So bietet sie ein umfangreiches Angebot, dass sich nach den Vorlieben und Fähigkeiten der Gäste richtet. Damit bringt sie Abwechslung in den Alltag, fördert die Kommunikation und den Gemeinschaftssinn und hilft den älteren Menschen aus ihrer Isolation.
Gerade bei Demenzerkrankungen ist soziales Miteinander entscheidend für den Verlauf der Krankheit. Gymnastik, Spiele, gemeinsame Mahlzeiten, Spaziergänge, singen und Gedächtnistraining bestimmen den Tagesablauf. „Wir erleben hier viele schöne Momente und bieten ein zweites Zuhause“, so Annette Mahlau, Pflegedienstleiterin der DRK-Tagespflege in Sehnde.