Drei Einsätze nacheinander

Anforderungen an die Ortsfeuerwehr

Sehnde (r/gg). Drei Einsätze gab es für die Ortsfeuerwehr am Mittwoch voriger Woche. Am Vormittag hatte eine Autofahrerin unterwegs einen stechenden Geruch an ihrem Fahrzeug bemerkt. Das Problem wurde mittels Messtechnik geprüft, jedoch keine Ursache gefunden. 
Um 17.30 Uhr wurde ein brennendes Spielgerät an der Grundschule Breite
Straße gemeldet. Eine Erkundung ergab, dass ein Klettergerüst tatsächlich gebrannt
hatte, das Feuer war aber schon erloschen. Die Einsatzstelle wurde der Polizei übergeben und die Schulleitung Informiert. Um 19 Uhr gab die Brandmeldeanlage der KGS ein Signal an die Ortsfeuerwehr, so dass eine Kontrolle nötig wurde. Vorgefunden wurde weder ein Brand noch sonstige Probleme. Da sich die Signale nicht abschalten ließen und die
Brandmeldeanlage immer wieder auslöste, wurde ein technische Dienstleister hinzugezogen.