Donnerkeile und Seeigel gefunden

Im Mergelbruch Höver wurde im Rahmen der Ferienpass-Aktion nach Fossilien gesucht. (Foto: Olaf Kruse)

Fossiliensuche im Mergelbruch Höver

SEHNDE (r/gg). Trotz widriger Wetterbedingungen machten sich zahlreiche Kinder und Erwachsene im Rahmen einer Ferienpassaktion im Mergelbruch Höver auf die Suche nach Fossilien aus der Kreidezeit. Olaf Kruse, Ratsherr aus Wehmingen, hatte die Aktion initiiert. Die Betreuung vor Ort erfolgte durch Beate Kirchhoff, Ratsfrau aus Rethmar, sowie Frank Kirchhoff (Rethmar).
“Es war mit zeitweise auftretenden Schneeschauern und kühlen Temperaturen ein Wetter für wirklich hartgesottene Sammler“, berichtet Olaf Kruse. Die Teilnehmer hätten sich mit entsprechender Kleidung aber gut auf das Wetter eingestellt.
„Alle Sammler konnten Fossilien mit nach Hause nehmen, vorzugsweise Donnerkeile (Belemniten), Schwämme und einige gut erhaltene Seeigel“, erklärt Olaf Kruse. Aber auch versteinerte Muscheln und das so genannte Katzengold (Pyrit) gehörten zu den Fundstücken, die vor rund 80 Millionen Jahren entstanden sind. Nach knapp zwei Stunden intensiver Suche traten die ersten Teilnehmer mit ihren Schätzen, verstaut in Eimern und Tüten, die Heimreise an.
„Wir danken der Firma Lafarge Holcim, die uns diese Veranstaltung auch in diesem Jahr ermöglicht sowie dem Arbeitskreis Paläontologie Hannover für die Betreuung, ergänzt Olaf Kruse.
Die bei den Kindern beliebte Ferienpass-Veranstaltung „Fossiliensuche im Mergelbruch Höver“, den der SPD-Ortsverein Sehnde im Rahmen des Ferienpasses der Stadt Sehnde bereits seit vielen Jahren organisiert, wird am 13. Juli und 10. August während der Sommerferien wiederholt.