Den heiligen Geist gespürt

Aktiv feierte die Sehnder Kirchengemeinde im Freien den Glauben an Gott. (Foto: Damaris Frehrking)

Sehnder im Camp am Laatzener Birkensee

SEHNDE (r/gg). "Die Sehnder Kirchengemeinde zum Heiligen Kreuz begeht die Pfingsttage schon seit acht Jahren feucht-fröhlich, dazu braucht es keinen Alkohol", berichtet Pastorin Damaris Frehrking rückblickend. Schon in der ursprünglichen Pfingstgeschichte haben Zaungäste den Verdacht gehegt, die begeisterten Jünger seien womöglich betrunken. "Aber Begeisterung geht auch so", erklärt die Pastorin. 200 große und kleine Leute feierten in Gretenberg den Geburtstag der Kirche sowie viele Taufen. Die sprichwörtlichen Funken seien übergesprungen. Wenn sich ein Jugendlicher, der nach der Taufe aus dem See steige, sich wie neugeboren fühle, sei schon viel Gutes passiert. Im Pfingstcamp am Laatzener Birkensee haben 50 Menschen aus der Gemeinde mitten im See ein Herz gebildet, um ein Kleinkind in das Herz der Gemeinde aufzunehmen. "Wo so etwas passiert, ist die Kirche noch lange nicht am Sterben, das Wirken des Heiligen Geistes erschöpft sich nicht in Austrittstatistiken", so die Anmerkung von Damaris Frehrking nebenbei.