Corona-Fall in der Kita

Stadtverwaltung ordnet Schließung an

SEHNDE (r/gg). Die Stadtverwaltung stellt den Betrieb der Kita Marggrafstraße ein. Die Einrichtung, in der bisher Notgruppen-Betreuung geleistet wurde, ist geschlossen, weil ein Elternteil eines Kita-Kindes positiv auf Corona-Virus getestet worden ist. Eine Quarantäne für Mitarbeiterinnen wurde in Abstimmung mit der Regionsverwaltung bis einschließlich Freitag, 24. April angeordnet. Die Familien der bisher betreuten Kinder, das Reinigungspersonal und weitere Personen, die sich seit dem 1. April in der Kita Marggrafenstraße aufgehalten haben, wurden informiert. Die in der Notgruppe betreuten Kinder dürfen in den kommenden zwei Wochen in keiner Kindertagesstätte betreut werden, es sei denn, sie bekommen eine ärztliche Unbedenklichkeitsbescheinigung. Alle Betroffenen wurden gebeten, sich umgehend mit ihrem Hausarzt in Verbindung zu setzen und weitere Schritte wie Quarantäne oder Testungen zu klären.
Die Kindertagesstätte wird nun umfangreich desinfizierend und gereinigt.