CDU-FDP steht zur Unterstützung der Feuerwehr-„Fusion“

Kommunalpolitischer Auftakt im Feuerwehrhaus: Die CDU/FDP-Ratsfraktion im Feuerwehrhaus Klein Lobke. (Foto: CDU Sehnde)

Stadtratsfraktion besichtigte das Feuerwehrhaus Klein Lobke

SEHNDE/KLEIN LOBKE (r/kl). Zu ihrem Sitzungsauftakt 2011 machte sich die CDU/FDP-Gruppe im Rat der Stadt Sehnde vor Ort ein Bild vom baulichen Zustand des Klein Lobker Feuerwehrhauses. Im Mittelpunkt standen die anstehenden Sanierungsarbeiten sowie die Erweiterungswünsche der Feuerwehr Klein Lobke.
„Mit der geplanten Integration der Gretenberger Feuerwehrleute ist der Handlungsbedarf größer geworden. Bereits für dieses Jahr sind 30.000 Euro Haushaltsmittel für erste Maßnahmen im Haushalt eingeplant worden“, so der CDU-Fraktionsvorsitzende Manfred Wilk.
Als nächstes müssten Stadtverwaltung und Feuerwehr die einzelnen Sanierungsarbeiten und Bauabschnitte abstimmen und ausplanen.
Die Stadt Sehnde investiert jedes Jahr erhebliche Mittel im Feuerwehrbereich – allein das für 2011/2012 geplante gemeinsame Feuerwehrhaus für Müllingen und Wirringen wird mit etwa 750.000 Euro zu Buche schlagen. „Wir setzen in Klein Lobke auf eine Sanierung Zug um Zug,“ betont Manfred Wilk und lobt das Engagement der Feuerwehr: „Ohne Eigenleistung der Ortsfeuerwehren wäre vieles finanziell so nicht machbar“.