Bürgerbeteiligung geplant

Ideen zum Ausbau rund um das Rathaus

Sehnde (r/gg). Derzeit entsteht ein modernes Gesamtkonzept für Sehnde, in dem alle bestehenden Überlegungen, wie beispielsweise aus dem Verkehrsentwicklungsplan und dem Einzelhandelskonzept und auch neue Ideen wie ein Rathausneubau, zusammenführt werden sollen. Das übergeordnete Ziel ist, den Ortskern, also den Bereich vom Bahnhof bis in die Mittelstraße, attraktiver zu gestalten und damit zu neuem Leben zu erwecken. Um diese Herausforderung angehen zu können, hat die Stadtverwaltung die Zusage für finanzielle Mittel aus dem Sofortprogramm „Perspektive Innenstadt“ des Landes erhalten.
Nun haben die Sehnder die Möglichkeit, sich an der Erarbeitung des Ideenpaketes für die Neue Mitte zu beteiligen. Zusammen mit Fachplanern und Mitarbeitern der Verwaltung sollen Antworten auf die Frage "Wie stellen Sie sich den Ortskern im Jahr 2030 vor?" gefunden werden. Termin für den entsprechenden Workshop ist Freitag, 18. März, um 16.30 Uhr
im KGS-Forum, Am Papenholz 11. Um Anmeldung wird gebeten: www.sehnde.de/neuemitte.
Die Ergebnisse dieses Ideen-Workshops fließen direkt in die politischen Beratungen ein. Angestrebt wird eine Vorberatung im Fachausschuss Stadtentwicklung und Umwelt am 22. März und Entscheidung im Rat der Stadt Sehnde am 31. März.