Betäubungsmittel beschlagnahmt

Polizisten finden Tabletten und Plantage

Rethmar (r/gg). In der vorigen Woche setzten Ermittler des Polizeikommissariats Lehrte einen Durchsuchungsbeschluss des Amtsgerichts Hildesheim um. Die Ermittlungen richteten sich bereits seit einigen Monaten gegen einen 42-Jährigen und seine 31-jährige Lebensgefährtin. Die Beamten des Lehrter Polizeikommissariats verschafften sich in Zusammenarbeit mit der Zentralen Polizeidirektion Niedersachsen Zutritt zu einem Einfamilienhaus in Rethmar. Bei der folgenden Durchsuchung wurden Betäubungsmittel beschlagnahmt: 400 Gramm Amphetamin, 270 Gramm Marihuana und 20 Ecstasytabletten sowie eine nicht geringe Menge Dopingmittel, weitere Tabletten. Eine vorgefundene Cannabisplantage mit 181 Pflanzen wurde von einer speziellen technischen Einheit der Zentralen Polizeidirektion abgebaut und beschlagnahmt. Mehrere tausend Euro Bargeld wurden als vermeintliches Dealgeld gesichert. Die Beschuldigten müssen sich wegen des Verdachts des Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge und der unerlaubten Herstellung einer nicht geringen Menge von Cannabis verantworten.