Aufklärung zur häuslichen Gewalt

Rewe-Marktleiter Sascha Ullah (von links) unterstützt die Aktion zugunsten der Frauen in Not; Franziska Burbulla, Jennifer Glandorf, Lydia Pfeiffer und Olaf Kruse. (Foto: Stadt Sehnde)

Erlös aus REWE-Wintermarkt für Frauenhaus gespendet

SEHNDE (r/gg). Im Rahmen des Wintermarktes beim REWE-Markt haben Bürgermeister Olaf Kruse, Franziska Burbulla (Koordinierungs- und Beratungsstelle bei Häuslicher Gewalt der AWO), Lydia Pfeiffer (AWO Frauenhaus) und Jennifer Glandorf (städtische Gleichstellungsbeauftragte) über das Thema häusliche Gewalt informiert und Tüten mit Glückskeksen und Informationen verteilt. „Gerade in der Weihnachtszeit nehmen die Fallzahlen von häuslicher Gewalt zu. Da ist es besonders wichtig, das Bewusstsein für das Thema noch einmal zu erhöhen“, sind sich alle einige.
Marktleiter Sascha Ullah freute sich, dass durch die Aktionen beim Wintermarkt eine Spende in Höhe von 600 Euro für das Frauenhaus zusammen gekommen ist. „Der Schutz von Frauen vor Gewalt ist mir und meinem Team ein wichtiges Anliegen. Daher haben wir uns in diesem Jahr dazu entschieden den Erlös vom Wintermarkt an das Frauenhaus zu spenden“.