"Alle sind wichtg, damit es weitergeht"

Geehrte und Beförderte (vorne, von links): Konrad Haarstick, Ortsbürgermeister Evern-Dolgen-Haimar, Andreas Vöste, alter und neuer Ortsbrandmeister Matthias Söchtig; hinten von links: Carsten Böttger, stellvertretender Ortsbürgermeister Evern, Uwe Goldbeck und Felix Fischer. (Foto: Stadtfeuerwehr Sehnde)

Ortsbrandmeister Matthias Söchtig wiedergewählt

EVERN (r/gg). Versammlung der Ortsfeuerwehr: Im Rückblick auf das Jahr 2018 bilanzierte Ortsbrandmeister Matthias Söchtig zehn Einsätze - überwiegend war die technische Hilfeleistungen bei Verkehrsunfällen gefordert. Zudem wurde die Ortsfeuerwehr nach Rethmar zum Scheunenbrand und in das Pflegeheim nach Klein Lobke gerufen. Acht Neuzugänge, wovon drei Quereinsteiger sind, verstärken die Aktiven. Das gute Dorfleben aber auch die Mitgliederwerbung der Stadtfeuerwehr trage positiv dazu bei. So konnte die Musikkapelle ebenfalls ein neues Mitglied aufnehmen. Die Ortsfeuerwehr Evern zählt 34 Aktive in der Einsatzabteilung, davon sind zwölf Atemschutzgeräteträger. Die Feuerwehr richtete im Jahr 2018 den Stadtfeuerwehrtag in Sehnde aus, führte eine Objektbegehung mit den Einsatzkräften im Pflegeheim Klein Lobke durch und nahm bei etlichen Veranstaltungen im Dorf teil. Für die Hilfe und Unterstützung bei den Veranstaltungen und Arbeitseinsätzen bedankte sich Matthias Söchtig mit den Worten „Alle sind wichtig, damit es weitergeht“ bei allen Kameraden und deren Partnern und Familien.
Die Mitglieder der Ortsfeuerwehr bildeten sich zudem umfangreich weiter. Es wurde eine Erste Hilfe Schulung und ein Übungsdienst mit der neuen Mehrzweckleiter durchgeführt. Insgesamt wurden 738 Stunden Übungs- und Einsatzdienst geleistet, teilte Gruppenführerin Marleen Wilke-Rampenthal den Mitgliedern mit.
Die Wahl des Ortsbrandmeisters, sowie die Ehrungen und Beförderungen langjähriger aktiver Mitglieder standen im Mittelpunkt. Bei der anstehenden Wahl wurde Matthias Söchtig ohne Gegenkandidaten zur Wiederwahl vorgeschlagen und für weitere sechs Jahre einstimmig bestätigt. Die Beförderung zum Oberfeuerwehrmann erhielt Felix Fischer. Zum Ersten Hauptfeuerwehrmann wurde Andreas Vöste befördert. Uwe Goldbeck nahm die Ehrung für 40-jährige aktive Mitgliedschaft entgegen. Weitere Ehrungen standen bei der Feuerwehrkapelle Evern an, insgesamt wurden zehn Musiker für Ihre Verdienste im Musikwesen für langjährige Mitgliedschaft geehrt.
Die Musikkapelle hatte 17 Auftritte zu Freud und Leid. Insgesamt wurden 38 Proben abgehalten, berichtete Hartmut Bläsig der Versammlung. Jeden Donnerstagabend ist Probe im Feuerwehrhaus Evern über weitere Musikfreunde die der Kapelle beitreten möchten wurde man sich freuen.
Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke überbrachte die besten Wünsche für das Jahr 2019 vom Rat und der Verwaltung, Er bedankte sich bei den Mitgliedern der Ortsfeuerwehr Evern für ihre geleistete Arbeit und würdigte den ehrenamtlichen Einsatz, der nicht selbstverständlich sei. Er gab Ausblick auf die Fahrzeugbeschaffung für die Ortsfeuerwehr Evern.
Stadtbrandmeister Jochen Köpfer überbrachte die Grüße des Stadtkommandos und berichtete aus dem Einsatzgeschehen in der Stadt Sehnde. Er dankte den Mitgliedern der Ortsfeuerwehr für deren gute Arbeit in 2018 - so der Bericht von Feuerwehrsprecher Tim Herrmann.