Akzeptanz für Feuerwehrarbeit angemahnt

Geehrte (von links): stellvertretender Stadtbrandmeister Diethelm Huch, stellvertretender Ortsbrandmeister Thorsten Eckert, Karl Ulrich Froböse, Matthias Grun, Heike Eckert, Björn Langenbartels, Hans Joachim Hilgert, Heinz Hermann Nolle 50-jährige Mitgliedschaft als Förderer), Kristin Nolle, Ortsbrandmeister Thomas Grun, stellvertrettender Ortsbrandmeister Thomas Meine; Heinz Lange (sitzend von links) und Günther Czysz. (Foto: Stadtfeuerwehr Sehnde)

Einsatzreiches Jahr in Müllingen-Wirringen

MÜLLINGEN-WIRRINGEN (r/gg). Auf ein einsatzreiches Jahr konnte Ortsbrandmeister Thomas Grun in der Jahresversammlung der Ortsfeuerwehr Müllingen-Wirringen zurückblicken. 50 Mal wurde die Hilfe der Ortsfeuerwehr angefordert. Orkan Fredrike hatte für etliche umgestürzte Bäume gesorgt. Ein Stromausfall sorgte am 17. März 2018 für einen langen Einsatz. Mit Hilfe des THW wurde im Feuerwehrhaus Müllingen-Wirringen eine Anlaufstelle für Bürger eingerichtet. Wenig Verständnis äußerte Ortsbrandmeister Thomas Grun für Bürger, die sich über die Arbeit der Ehrenamtlichen lustig machten oder alles besser wussten. Auch Verkehrsteilnehmer, die einfach Absperrungen missachteten und dadurch Einsatzstellen und Einsatzkräfte gefährdeten, fielen auf. Bei einem Busbrand im Müllinger Wald konnte aufgrund des mitgeführten Wasservorrates ein Übergreifen in den Wald verhindert werden, bis weitere wasserführende Fahrzeuge eintrafen.
Aber auch für die Dorfgemeinschaft gab es genügend Betätigung. So unterstützen die Aktiven die Jugendfeuerwehr beim Osterfeuer und einem Laternenumzug. Weiterhin wurde mit einer Frauengruppe an Wettbewerben teilgenommen. Um fit für den Einsatzdienst zu bleiben, wurden insgesamt 6.137 Stunden ehrenamtliche Tätigkeiten bei 204 Diensten ausgeübt. Hinzu kamen Lehrgänge. Außerdem nahmen Mitglieder an einer Unterweisung für Digitalfunk teil. Die Ortsfeuerwehr bot Bürgern einen Tag der offenen Tür, das Interesse sei jedoch nicht befriedigend gewesen, so Ortsbrandmeister Thomas Grun.
Aktuell hat die Feuerwehr 53 Aktive. Für ein Ortschaft wie Müllingen-Wirringen ist das ein ausgezeichneter und respektabler Mitgliederstand. Insgesamt konnten durch Veranstaltungen im Dorf und einer Mitgliederwerbung der Stadtfeuerwehr zehn neue Mitglieder gewonnen werden. Neue Mitglieder sind weiterhin willkommen, auch Quereinsteiger sind gerne gesehen.
Ehrungen und Beförderungen: Brandabschnittsleiter Detlef Hilgert ehrte Heinz Lange und Detlef Czysz für 70 Jahre langjährige Mitgliedschaft. Der stellvertretende Stadtbrandmeister Diethelm Huch ehrte Hans Joachim Hilgert und Karl Ulrich Froböse für 50 jährige aktive Mitgliedschaft und Heike Eckert, Kirstin Nolle, Björn Langenbartels sowie Matthias Grun für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft.
Ortsbrandmeister Thomas Grun beförderte Lisa Nolle, Nils Brinkmann, Moris Thümler und Henry Knigge zur Feuerwehrfrau/-mann. Dennis Ritter wurde zum Oberfeuerwehrmann und Sandra Chumchal zur Hauptfeuerwehrfrau befördert.
Ortsbürgermeister Karl Heinz Grun dankte für das geleistete Engagement den die Mitglieder der Ortsfeuerwehr leisteten.
Die Grüße aus dem Rathaus überbrachte Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke. Er lobte die Kameradschaftspflege, dankte für die geleistete Arbeit - so der Bericht von Feuerwehrsprecher Tim Herrmann.