Aktiv im Karate-Dojo

Auszeichnung der Sportjugend Niedersachsen für Tjorven Ostermeier (Mitte). (Foto: Privat)

Auszeichnung für Tjorven Ostermeier

Sehnde (r/gg). Tjorven Ostermeier ist ein „Kind der ersten Stunde" und seit 1997 im Verein Karate-Dojo Sehnde aktiv. Von Anfang an engagierte sie sich ehrenamtlich und unterstützte die Vereinsangebote. Seit zehn Jahren ist sie ehrenamtlich im Vorstand als Jugendwartin tätig. Der Verband Sportjugend Niedersachsen hatte eine Würdigung der Verdienste von Tjorven Ostermeier im Rahmen der Veranstaltungen "75 Jahre Regionssportbund" und "Gewaltpräventionstag Karate-Dojo Sehnde" geplant. Aufgrund der Kontaktbeschränkungen gab es eine Änderung: In der Karate-Dojo-Jugendversammlung Ende Oktober überreichte der stellvertretende Vereinsvorsitzende Volker Schröder eine Verdiensturkunde und ein Präsent von der Sportjugend Niedersachen. Er bedankte sich mit einem Sehnder-Gutschein vom Karate-Dojo bei Tjorven Ostermeier für ihre ehrenamtliche Arbeit mit dem Satz von Hermann Gmeiner „Alles Große in dieser Welt geschieht nur, weil jemand etwas mehr tut als er muss.“