Aktion in der Lüneburger Heide

Die Teilnehmer der Feuerwehr-Freizeit erlebten beim Zeltlager in Amelinghausen viel Programm. (Foto: Stadtfeuerwehr Sehnde)

Großes Zeltlager der Feuerwehrjugend

SEHNDE (r/gg). Am Sommer-Zeltlager der Sehnder Feuerwehrjugend in Amelinghausen am Lopausee nahmen 72 Kinder und Jugendliche und 28 Betreuer teil. Das benachbarte Freibad wurde ausgiebig genutzt. Zudem wurde die alljährliche selbstgebaute Wasserrutsche auf dem Zeltplatz in Betrieb genommen. Es gab Kanufahrten und Floßwettrennen, klassisches Völkerball-Spielen und natürlich am Abend Lagerfeuer. Eine Rallye um den Lopausee war mit vielen Spielstationen verknüpft, darunter Wasserbomben über einen Anhänger werfen und auf der anderen Seite wieder auffangen, oder Schoko-Drops mit Stäbchen essen. Bei einem weiteren Spiel mussten Gewichte so befüllt werden, dass sie so nah wie möglich an das vorgegebene Gewicht herankommen. Viele weitere Spiele standen auf dem Programm. Ein Tag war für einen Ausflug zum Heide Park bestimmt.
Die Lagerleitung um Stadtjugendfeuerwehrwart Carsten Ude und seinem Stellvertreter Ron Breitenherdt waren sehr zufrieden mit dem Ablauf des diesjährigen Zeltlagers. Eine Fortsetzung soll es im nächsten Jahr geben - so der Bericht von Feuerwehr-Sprecher Benedikt.