Aktion auf der Mittelstraße

In Nabu-Blau gekleidet im Gespräch mit Passanten, von links: Sonja Renkewitz, Holger Klinkert, Angelika Thomaier und Lars Renkewitz. (Foto: Thomas Skuppin)

Aufruf zum Protest gegen Baumfällung

Sehnde (r/gg). Aus Anlass des Klima-Tages hatte die Nabu-Ortsgruppe ihr Büro an der Mittelstraße geöffnet. Es gab regen Zuspruch und intensive Gespräche zum Thema
Naturschutz und Klimawandel. Dabei haben die Nabu-Mitglieder Äpfel und Birnen verschenkt, die sie auf der Streuobstwiese selbst gepflückt hatten. Einen Teil der Ernte war zu leckerem Apfelsaft gepresst worden und konnte gegen eine Spende in Fünf-Liter-Kartons 
erworben werden. Die Gruppe wird diese Aktion in Kürze erneut anbieten - der genaue Termin steht noch nicht fest. Außerdem wurden Unterschriften gesammelt für den Erhalt der alten Eiche am Waldrand zwischen Bilm und Wassel. Alle, die noch unterschreiben wollen, können das bis Sonntag, 10. Oktober, tun; die entsprechenden Listen liegen beim Bioladen Kiebitz und bei einigen Geschäften in der Kernstadt bereit - so die Mitteilung von Ortsgruppen-Sprecherin Angelika Thomaier.