A-Jugend des SuS Sehnde gelingt Aufstieg in die Bezirksliga!

Nur noch der Kreispokal fehlt – und den will sich der in die Bezirksliga aufgestiegene Kreismeister, die 1. A-Jugend des SuS Sehnde, am 18. Juni auch noch erkämpfen. (Foto: SuS Sehnde)

Größter Sehnder Erfolg seit 25 Jahren – Auch Kreismeistertitel

SEHNDE (r/kl). Zum Ende der Saison belegt die 1. A-Jugend des SuS Sehnde den ersten Platz in der Kreisliga und steigt in die Bezirksliga auf. Das ist die höchste Spielklasse seit etwa 25 Jahren, die eine Jugendmannschaft aus Sehnde erreicht.
Der Grundstein für diesen Erfolg wurde durch eine überragende Rückrunde und durch ein Unentschieden gegen den Tabellenzweiten BSV Gleidingen gelegt. Während die Konkurrenz in der Rückrunde einbrach, konnten sich die Sehnder
Kicker noch steigern.
Am vergangenen Samstag siegte der SuS Sehnde dann mit 2:1 auch noch in der Kreismeisterschaft gegen den Meister der Staffel 2, TSV Gestorf.
Das Erfolgsjahr für die A-Jugend macht noch schöner, dass hier eine Elf aus Freunden aufspielt: Bis auf drei Spieler gehen sie bereits seit der G-Jugend azf den Rasen.
Absolut perfekt machen könnte das Freudenjahr noch das Finale des Kreispokals am 18. Juni, in dem die Sehnder 1. SuS A-Jugend ebenfalls Gestorf gegenübersteht.
Zu dem Erfolg der 1. A-Jugend des SuS Sehnde trugen bei (siehe das nebenstehnde Foto): Hintere Reihe, v.l.: Trainer Frank Dollinger, Kilian Martini, Simon Gahre, Nikolas Juhnke, Julian Kaffka, Marvin Freitag, Dennis Tessmann, Jan-Niclas Berkefeld, Niclas Dollinger, Co-Trainer Karsten Martini; Vordere Reihe: Raphael Poeppl, Vincent Janitzki, Victor Dridiger, Tobias Becker, Nils Pinkerneil, Ignat Chartschenko, Thilo Schwarzer, Daniel Neitzke, Marius Steinke. Nicht auf dem Foto ist Mannschaftsbetreuer Sönke Hohls. Foto: SuS Sehnde