2000 Blumenzwiebeln gepflanzt

Erhard Bödecker, Anke Ahlswede, Lutz Ahlswede, Bernd Ostermeyer, Sebastian Fischer, Ralf Wencel und Birgit Winter (v.l.n.r.) brachten in Bilm rund 2000 Blumenzwiebeln in die Erde. (Foto: Bernd Ostermeyer)

Mit Narzissen und Blausternchen für ein blumiges Bilm

Bilm (r/bs). Das Dorf Bilm soll ab 2021 im Frühjahr auf den öffentlichen Flächen noch hübscher erblühen. Hierfür hatte der Ortsrat Bilm weitere Blumenzwiebel gekauft und diese zum Einpflanzen zur Verfügung gestellt.
Rund 2000 Blumenzwiebeln wurden am vergangenen Samstag von Mitgliedern der Ortsrates und engagierten Bürgern in die Erde gebracht. Gepflanzt wurden unter anderem Schneeglöckchen, Elfenkrokus, Blausternchen und Narzissen.
Die Blumenzwiebeln hatte Ortsbürgermeister Bernd Ostermeyer über die Stadt Sehnde bestellt, die sich um die Bestellung, die Qualität sowie den Nutzen für die Insektenwelt gekümmert hatte. Nach der Pflanzaktion hatte Ortsrat Erhard Bödecker alle Helfer zu einer Stärkung auf seinen Hof eingeladen, selbstverständlich unter Einhaltung den geltenden Corona-Regeln (AHA).
„Die Aktion war gelungen und alle hatten dabei viel Spaß, trotz der eingehaltenen Abstandsregeln", so Ortsbürgermeister Bernd Ostermeyer. Nun freuen sich alle jetzt schon auf das Frühjahr 2021 um das Blumenbild zu sehen.
Für Herbst 2021 wollen alle Helfer diese Aktion wiederholen, um das Dorf für 2022 noch blumiger zu gestalten.