1. Weihnachtsmarkt auf dem „Dorff Platz“ Köthenwald fand viele Besucher

Der 1. Weihnachtsmarkt vom Klinikum Wahrendorf auf dem Dorff Platz inKöthenwald war, trotz des nasskalten Wetters, gut besucht. Die Angebote an den Ständen, weihnachtlicher Chorgesang und die Eisbahn machten den Marktbummel zum Vergnügen. (Foto: Sabrina Dickhaeuser)

Besinnliches Budenrund mit Chormusik, Kunst und Kultur gefiel

SEHNDE/KÖTHENWALD (dik). Zum ersten Mal hat das Klinikum Wahrendorff am vergangenen Freitag zu einem Weihnachtsmarkt rund um die Eisbahn am „Dorff Platz“ in Köthenwald eingeladen. Organisiert wurde das festlich beleuchtete „Budenrund“ von MitarbeiterInnen des Klinikums und zahlreichen BewohnerInnen.
Diese hatten mitunter viele Stunden damit zugebracht, Bastel- und Handarbeiten für insgesamt zehn Stände zu fertigen. Die BesucherInnen freuten sich über eine reichhaltige Auswahl an Handarbeiten und fanden unter den Ausstellungsstücken allerlei „Schätze“ zum Verschenken und für den Eigenbedarf.
Meterlange Dinkelkissen zum Erwärmen in der Mikrowelle, die Rückenschmerzen lindern zählten ebenso zu den „Verkaufsschlagern“ wie Wohnaccessoires – Spiegel mit bezaubernden kleinen farblich abgestimmten Mosaikkacheln – und Weihnachtsdekoration, darunter Laubsägearbeiten in Form von Engeln, Weihnachtsmännern und Eisbären.
Viele Artikel wurden von den HeimbewohnerInnen der Soziotherapie gefertigt. Ihr besonders schönen Arbeiten konnten zudem in der „Kunstwerkstatt“, die während des Weihnachtsmarkt für die BesucherInnen geöffnet war, angeschaut werden. Die Cafeteria am Dorfplatz hatte zudem geöffnet und Marlene Bruns, Leiterin der Bibliothek des Klinikums an der Rudolf-Wahrendorf-Straße 17 A, lud hier zu einer weihnachtlichen Vorlesestunde ein und brachte fantastische Geschichen des Schriftstellers Mulla Nasrudin – dem Till Eulenspiegel des Abendlandes – zu Gehör. Am morgigen Donnerstag, um 19.30 Uhr, haben interessierte Gäste übrigens eine weitere Gelegenheit, in der Bibliothek ihren Erzählungen zu lauschen.
Mit Einbruch der Dunkelheit wurde es richtig festlich: Der Chor des Klinikums sang – mit ausnahmslos schönen Stimmen – traditionelle Weihnachtslieder und erntete für seine gelungenen Gesangsbeiträge viel Beifall. Die weihnachtlichen Lichterketten rings um die Eisbahn und an den Ständen sowie der Zimt- und Nelkenduft der heißen Weihnachtsgetränke unterstrichen die weihnachtliche Atmosphäre des Marktes.
BILDUNTERSCHRIFT:
Foto: Sabrina Dickhaeuser
Der 1. Weihnachtsmarkt vom Klinikum Wahrendorff auf dem Dorff Platz inKöthenwald war, trotz des nasskalten Wetters, gut besucht. Die Angebote an den Ständen, weihnachtlicher Chorgesang und die Eisbahn machten den Marktbummel zum Vergnügen.