Ortsfeuerwehr Evern hofft auf Ersatz für altes Löschfahrzeug

Thomas Goldbeck (v.l.) wurde zum Ersten Hauptfeuerwehrmann befördert, Uwe Goldbeck ist der neue stellvertretende Ortsbrandmeister, Ernst Ramp Mitglied seit 60 Jahren. Feuerwehrzugehörigkeit geehrt. Ortsbrandmeister Matthias Söchting gratulierte.
  • Thomas Goldbeck (v.l.) wurde zum Ersten Hauptfeuerwehrmann befördert, Uwe Goldbeck ist der neue stellvertretende Ortsbrandmeister, Ernst Ramp Mitglied seit 60 Jahren. Feuerwehrzugehörigkeit geehrt. Ortsbrandmeister Matthias Söchting gratulierte.
  • Foto: Ffw Everb
  • hochgeladen von Sabrina Dickhaeuser

SEHNDE/EVERN (r/dik) Im Schützenhaus Evern konnte Ortsbrandmeister Matthias Söchtig auch dieses Jahr wieder zahlreiche Gäste und Mitglieder begrüßen. Unter den Gästen befanden sich die stellvertretende Bürgermeisterin Maike Vorholt, Konrad Haarstrich, Ortsbürgermeister von Dolgen, Evern und Haimar sowie der stellvertretende Stadtbrandmeister Diethelm Huch.
Im vergangenen Jahr wurde die Ortsfeuerwehr zu fünf Einsätzen gerufen. Das Einsatzspektrum reichte vom Verkehrsunfall bis hin zum Brandeinsatz. In diesem Jahr will man sich verstärkt der technischen Hilfeleistung widmen. Aus diesem Grund hat die Führungsspitze ein entsprechendes Seminar in Höver besucht.
Die Musikkapelle Evern hatte 16 Auftritte bei Dienst- und so genannten Brauchtumsfeiern. Ortsbrandmeister Söchtig freute sich darüber, dass die Feuerwehr im Dorfleben Evern fest eingegliedert und nicht mehr wegzudenken ist. Die Mitgliederzahl ist indes leicht gesunken. Im aktiven Feuerwehrdienst sind 24 Mitglieder tätig, darunter sieben Atemschutzgeräteträger.
Der Nachwuchs wird zur Zeit durch die Jugendfeuerwehr Haimar betreut. Hier sind zur Zeit drei Kinder aus Evern dabei. Drei weitere Kinder konnten durch die Gründung einer Kinderfeuerwehr in Haimar ebenfalls dort beitreten. Möglich wurde dies durch die Satzungsänderung der Feuerwehren.
Ein weiteres Thema war und ist das in die Jahre gekommene Einsatzfahrzeug, für das sich die Feuerwehrkräfte spätestens im Jahr 2014 Ersatz erhoffen. „Ein Fahrzeug, wie jenes, das die Wasseler Wehr erst kürzlich bekommen hat, ist auch in Evern notwendig,“ so Ortsbrandmeister Söchtig.
Aus beruflichen Gründen gab Uwe Goldbeck sein Amt als stellvertretender Ortsbrandmeister auf. Deshalb wurden Carsten Böttger in einer Neuwahl zum stellvertretenden Ortsbrandmeister gewählt.
Ein halbes Jahrhundert Zugehörigkeit zur Feuerwehr kann Friedrich Wilke-Rampenthal vorweisen und noch ein Jahrzehnt mehr sein Kollege Ernst Ramp. Für ihre langjährige Mitgliedschaft wurden sie mit Abzeichen und Urkunden geehrt. Es gab darüber hinaus zwei Beförderungen: Nils Wilke- Rampenthal wurde zum Feuerwehrmann befördert und Thomas Goldbeck zum Ersten Hauptfeuerwehrmann.
BILDUNTERSCHRIFT:
Thomas Goldbeck (v.l.) wurde zum Ersten Hauptfeuerwehrmann befördert, Uwe Goldbeck ist der neue stellvertretende Ortsbrandmeister, Ernst Ramp Mitglied seit 60 Jahren. Feuerwehrzugehörigkeit geehrt. Ortsbrandmeister Matthias Söchting gratulierte.

Autor:

Sabrina Dickhaeuser aus Burgdorf

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.