Volksbank unterstützt Schützenverein
Gerät für die erste Hilfe

Spendenübergabe (von links): Oliver Falk, Geschäftsstellenleiter der Volksbank in Sehnde, Jana Fricke, Jugendwartin, Dirk Bernhards, erster Vorsitzender, Hermann und Anke Fricke, Mitglieder des Vereins, und Tanja Emeling, Volksbank-Kundenbetreuerin in Sehnde.
  • Spendenübergabe (von links): Oliver Falk, Geschäftsstellenleiter der Volksbank in Sehnde, Jana Fricke, Jugendwartin, Dirk Bernhards, erster Vorsitzender, Hermann und Anke Fricke, Mitglieder des Vereins, und Tanja Emeling, Volksbank-Kundenbetreuerin in Sehnde.
  • Foto: Volksbank eG Hauptstelle Hildesheim
  • hochgeladen von Gabriele Gosewisch

Klein Lobke (r/gg). Aus dem Reinertrag des VR-Gewinnsparens unterstützt die Volksbank eG Hildesheim-Lehrte-Pattensen den Schützenverein mit einem Defibrillator im Wert von rund 2.100 Euro. Der Vereinsvorsitzender Dirk Bernhards nahm den kleinen Lebensretter nun voller Freude von Oliver Falk, Geschäftsstellenleiter der Volksbank in Sehnde, und Kundenbetreuerin Tanja Emeling entgegen. Der VRmobil-Defibrillator wird ab sofort gut sichtbar im Vereinsheim des Schützenvereins Klein Lobke hängen, sodass im Notfall schnell reagiert und Leben gerettet werden können.
Bei dem AED SAM 350P handelt es sich um einen halbautomatisieren Defibrillator. Das Gerät analysiert selbstständig, ob eine Notfalllage vorliegt und ein Stromstoß benötigt wird. Auf diese Weise kann eine Fehlanwendung durch den Ersthelfer ausgeschlossen werden, sodass auch Laien den Defibrillator bedenkenlos einsetzen können.
Die großzügige Unterstützung der Volksbank ist ihren rund 14.800 Gewinnsparern zu verdanken. Jeder Gewinnsparer trägt mit seinem Los dazu bei, dass die Volksbank soziale, kulturelle oder sonstige gemeinnützige Projekte in der Region fördern kann.

Autor:

Gabriele Gosewisch aus Lehrte

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.