Vier Teams vom Abstieg bedroht

Drei Spieler des TSV Dollbergen mit Julian Scholz (von links), dem ballführenden Enno Ermgassen und Fidan Bytyqi, dem Schützen des Ausgleichstores zum 1:1- Endstand, kümmern sich um die Bewachung von Philip Rietzke (im Hinergrund), der die 1:0- Führung für den TuS Altwarmbüchen erzielte. (Foto: Klaus Depenau)

Kreisliga: SV Yurdumspor Lehrte ist Tabellenletzter

Burgdorfer Land (kd). Nachdem vier Spieltage vor Saisonschluss in der Fußball-Kreisliga im Kampf um den Meistertitel bereits eine Vorentscheidung zu Gunsten des SuS Sehnde gefallen ist, spitzt sich nun der Kampf um den Klassenerhalt zu, bei dem neben dem Tabellenletzten SV Yurdumspor Lehrte (15 Zähler), der bereits am Donnerstag sein vorgezogenes Punktspiel gegen TSV Bemerode II austrug, noch der Tabellenvorletzte MTV Immensen (21 Punkte), TSV Kleinburgwedel (22 Zähler) und der Polizei SV Hannover( 22 Zähler) besonders gefährdet sind.
Ob der Tabellenvierte TuS Altwarmbüchen (49 Punkte) noch einmal im Kampf um den zum Aufstieg berechtigten 2. Tabellenplatz eingreifen kann, hängt vom Ausgang des Spiels am Sonntag beim Tabellenführer SuS Sehnde (65 Punkte) und vom Ergebnis des Nachholspiels des TuS Altwarmbüchen am Mittwoch, 15 Mai, um 19 Uhr gegen den Tabellenzweiten SV 06 Lehrte (55 Punkte) ab. Alle sieben Spiele, bis auf die Partie beim TSV Kleinburgwedek (14 Uhr) werden am Sonntag um 15 Uhr angepfiffen.

TSV Kleinburgwedel - SV 06 Lehrte

Bereits von 14 Uhr an will am Sonntag der Tabellenvierzehnte TSV Kleinburgwedel mit jetzt 22 Punkten als krasser Außenseiter seinen Kampf um den Klassenerhalt gegen den Tabellenzweiten SV 06 Lehrte (55 Zähler) fortsetzen, nachdem es den KJeinburgwedern gelang, durch zwei Tore von Evren Serbes beim 2:1 (1:1)- Erfolg bei der TSG Ahlten erstmals die Abstiegsplätze zu verlassen. Der SV 06 Lehrte, der das Hinspiel mit 6:2 gewann, will hingegen nach dem 2:0 (0:0)- Sieg durch Tore in der 2. Halbzeit von Shirvan Shamo und Maximilian Cording alles daran setzen, mit einem Sieg beim TSV Kleinburgwedel seinen 2. Platz zu festigen.

TSV Wettmar - Sportfreunde Anderten

Obwohl der Tabellensiebte TSV Wettmar (41 Punkte) beim SV Uetze 08 in der 25. Minute durch seinen Spielertrainer Elvedin Sabotic mit 1:0 in Führung gehen konnte, langte es am Ende bei der 1:2 (1:1)- Niederlage nicht einmal zu einem Punktgewinn. Verständlich, dass der TSV Wettmar nun am Sonntag um 15 Uhr im Heimspiel gegen den Tabellenachten Sportfreunde Anderten (36 Zähler), der mit der Empfehlung eines 6:0 (3:0)- Sieges über den SV Yurdumspor Lehrte anreist, alles daran setzen will, seinen 2:1-Hinspielsieg zu wiederholen.

TSV Haimar/Dolgen - SV Uetze 08

Die Favoritenrolle nimmt der Tabellenfünfte SV Uetze 08 (49 Punkte) beim Tabellenelften TSV Haimar/Dolgen (28 Punkte) nicht nur wegen des 1:0- Hinspielsieges und der besseren Platzierung in der Tabelle ein, sondern in erster Linie aus dem Grund, weil die Uetzer nach dem Tabellenführer SuS Sehnde mit nun 27 Zählern die zweitbeste Rückrundenmannschaft sind. Während der TSV Haimar(Dolgen beim Tabellenzweiten SV 06 Lehrte nach einer torlosen 1. Halbzeit noch mit 0:2 (0:0) das Nachsehen hatte, setzten sich die Uetzer trotz eines 0:1- Rückstandes noch gegen den TSV Wettmar durch Tore von Benjamin Sausmikat (41,) und Justin Hencir (65.) mit 2:1 (1:1) durch.

Polizei SV Hannover - TSG Ahlten

Eine Überraschung bedeutete vor einer Woche die 1:2 (1:1) Heimniederlage des Tabellenzehnten TSG Ahlten (30 Punkte) gegen den Tabellenvierzehnten TSV KJeinburgwedel (22 Zähler), der dadurch seinen Abstiegsplatz verlassen konnte. Dabei konnten die Ahltener durch Florian Eger bereits in der 20. Minute in Führung gehen, ehe sie dann noch auf die Verliererstraße gerieten. Am Sonntag will die TSG Ahlten bei dem vom Abstieg bedrohten Polizei SV Hannover (22 Zähler) zumindestens versuchen, das 3:3- Unentschieden vom Hinspiel zu wiederholen

TSV Engensen - MTV Immensen

Mit deftigen Niederlagen endeten am vergangenen Wochenende die Spiele des TSV Engensen und des MTV Immensen. Während der Tabellenzwölfte TSV Engensen (27 Punkte) trotz des Führungstreffers von Julius-Otto Küster (21.) beim TSV Sievershausen noch mit 1:5 (1:1) unterlag, leistete sich der MTV Immensen (21 Punkte) im direkten Abstiegsduell gegen den Polizei SV Hannover (22 Zähler) nach einem 0:5- Rückstand eine peinliche 2:5 (0:3)- Niederlage, wobei Sebastian Ernst (83.) und Mario Habel (90 + 2) mit ihren Toren die Niederlage etwas erträglicher gestalten konnten. Dennoch war der Absturz des MTV Immensen, der bereits das Hinspiel mit 0:7 verlor, auf den vorletzten und damit einem direkten Abstiegsplatz nicht zu vermeiden.

TSV Dollbergen - TSV Sievershausen

Einiges los sein wird am Sonntag im Nachbarschaftsduell zwischen dem Tabellenneunten TSV Dollbergen (32 Punkte) und dem neuen Tabellendritten TSV Sievershausen (50 Zähler), der das Hinspiel mit 3:1 gewann. "Bei uns sieht es personell jetzt wieder besser aus, nachdem nach Ablauf der Sperren mir nahezu meine stärkste Mannschaft wieder zur Verfügung steht", sagte Dollbergens Trainer Lars Bischoff und hielt Wort, indem seine Mannschaft beim TuS Altwarmbüchen den 0:1- Rückstand durch Philip Rietzke (10.) durch Fidan Bytyqi (73.) noch zum 1:1 (1:0)- Endstand egalisieren konnte. Der TSV Sievershausen, bei dem in der kommenden Saison Matthias Salzmann den langjährigen Coach Marcus Kallmeyer ablöst, setzte sich durch Tore von Robert Braul (2), Simon Zimmermann, Lars Viol und Thorben Steguweit mit 5:1 (1:1) gegen TSV Engensen durch.

SuS Sehnde - TuS Altwarmbüchen

Zum Gipfeltreffen zwischen dem Spitzenreiter SuS Sehnde (65 Punkte) und dem Tabellenvierten TuS Altwarmbüchen (49 Zähler), der das Hinspiel mit 2:1 für sich entscheiden konnte, kommt es am Sonntag beim SuS Sehnde, der beim TSV Bemerode II (47 Punkte) nach einem frühen 0:1- Rückstand durch Tore von Vincent Janizki, Jan-Niclas Berkefeld und Timo Janizki die schwere Hürde beim Tabellensechsten mit einem 3:1 (1:1)- Sieg meisterte. Um noch im Kampf um die Vizemeisterschaft eingreifen zu können, muss der TuS Altwarmbüchen nach dem 1:1 (1:0)- Remis gegen den TSV Dollbergen durch das Tor von Philip Rietzke (10.) nicht nur den 2:1- Hinspielsieg am Sonntag beim SuS Sehnde wiederholen, sondern auch am Mittwoch, 15. Mai,um 19 Uhr in Altwarmbüchen im Nachholspiel gegen SV 06 Lehrte als Sieger den Platz verlassen.