Tabellenführer SuS Sehnde vor dem Härtetest

Die Scharte des Hinspiels mit der 0:8- Niederlage des SV Uetze 08 beim SV 06 Lehrte, wo der am Boden liegende Felix-Bode Pröve (Nr. 7) vom SV Uetze 08 und sein auf dem Foto davon eilende Mannschaftskamerad Benjamin Sausmikat (links) gegen den Ball führenden 06er Marcel Jaron eine 0:8-Packung bezogen, konnten die Uetzer im Rückspiel mit einem 5:2- Sieg wieder wettmachen. (Foto: Klaus Depenau)

Abstiegsduell zwischen MTV Immensen und Polizei Hannover

Burgdorfer Land (kd). Nach der erneuten Niederlage des Tabellenzweiten SV 06 Lehrte (52 Zähler) dürfte in der Fußball-Kreisliga fünf Spieltage vor Saisonschluss im Kampf um den Aufstieg in die Fußball-Bezirksliga bei jetzt zehn Punkten Vorsprung bereits eine Vorentscheidung zu Gunsten des Tabellenführers SuS Sehnde (62 Punkte) gefallen sein, dem am Sonntag um 17.30 Uhr allerdings eine schwere Aufgabe beim Tabellenvierten TSV Bemerode II bevorsteht. Alle anderen sieben Spiele werden am Sonntag, bis auf die Partie beim TSV Sievershausen (15.30), einheitlich um 15 Uhr angepfiffen.

SV Uetze 08 - TSV Wettmar

Seinen fünften Sieg in Folge feierte der Tabellensechste SV Uetze 08 (46 Punkte) mit dem 5:2 (2:0)- Sieg über den Tabellenzweiten SV 06 Lehrte, wobei der dreifache Torschütze Christopher Dalbogk-Luis , Robin Wrede und Dennis Wittneben die Torschützen waren. Nun will die Mannschaft von Trainer Özen Keyik ihre Erfolgsserie auch gegen den Tabellensiebten TSV Wettmar (41 Zähler) fortsetzen, um sich damit auch für die1:3- Hinspielniederlage zu revanchieren. Der TSV Wettmar reist mit der Empfehlung eines 5:1 (2:1)- Sieges über das Schlusslicht SV Yurdumspor Lehrte an, wobei Nico Schneemelcher (2), Thomas Krull, Niklas Müller und Maximilian Metz die Tore erzielten.

SV 06 Lehrte - TSV Haimar-Dolgen

Aufpassen muss der Tabellenzweite SV 06 Lehrte (52 Punkte) nach der erneuten 2:5 (1:2)- Niederlage beim SV Uetze 08, wobei Shirvan Shamo und Mohamed Alameddine auf 2:3 verkürzen konnten, dass er sich angesichts eines nur Vier-Punkte-Vorsprungs vor dem TuS Altwarmbüchen (48 Zähler) nicht noch vom aufstiegsberechtigen 2. Rang verdrängen lässt, zumal auch das Erreichen des Pokalendspiels verpasst wurde. Der TSV Haimar Dolgen, der im Hinspiel mit 2:4 unterlag, reist nach der 0:1 (0:0)- Niederlage gegen die TSG Ahlten als Tabellenzehnter mit 28 Punkten an.

Sportfreunde Anderten - SV Yurdumspor Lehrte

Einen erneuten Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt musste der Tabellenletzte SV Yurdumspor Lehrte (15 Zähler) durch die 1:5 (1:2)- Niederlage beim TSV Wettmar hinnehmen, wobei Caner Aktas in der 11. Minute mit einem Strafstoß zum zwischenzeitlichen 1:1 ausgleichen konnte. Die Sportfreunde Anderten unterlagen erst nach großem Kampf dem Tabellenführer SuS Sehnde mit 0:2 (0:1) und werden nun alles daran setzen, ihren 8. Tabellenplatz mit 33 Punkten mit einem Sieg zu festigen, nachdem es im Hinspiel nur zu einem 3:3-Remis reichte.
TuS Altwarmbüchen - TSV Dollbergen
Nach fünf Niederlagen in Folge bleibt abzuwarten, ob der Tabellenneunte TSV Dollbergen (31 Punkte) ausgerechnet beim Tabellendritten TuS Altwarmbüchen (48 Zähler) wieder in die Erfolgsspur zurückkehrt, nachdem die Dollberger bereits im Hinspiel mit 1:4 unterlagen. So zog die Mannschaft von Trainer Lars Bischoff gegen den Tabellenvierten TSV Bemerode II (47 Punkte) mit 0:4 (0:2) den Kürzeren, nachdem sie am vergangenen Donnerstag bereits in einem Nachholspiel dem TSV Engensen trotz Tore von Oliver Dannenberg, Florian Pielok und Björn Fröchling mit 3:7 (1:3) unterlag. TuS Altwarmbüchen wahrte seine Aufstiegschancen durch einen 5:2 (3:1)- Sieg beim TSV Engensen, wobei Andre Olszowy (3), Tim Habicht und Philip Rietzke die Tore erzielten.
MTV Immensen - Polizei SV Hannover
Bereits 82 Gegentore, davon 21 Treffer in den letzten drei Spielen, kassierte der Tabellendreizehnte MTV Immensen (21 Punkte), der nach der 5:8 (2:2)- Niederlage beim TSV Kleinburgwedel in Abstiegsgefahr schwebt. In Kleinburgwedel reichte es trotz fünf Tore, davon drei Treffer von Sebastian Ernst, sowie Michael Klabis und Okan Samast, nicht einmal zu einem Punktgewinn. Daher ist im Kampf um den Klassenerhalt das Heimspiel gegen den Tabellennachbarn Polizei SV Hannover (19 Punkte) von großer Bedeutung, der im Hinspiel gegen die Immenser mit 2:4 das Nachsehen hatte.
TSG Ahlten - TSV Kleinburgwedel
Nach zuletzt zwei Niederlagen über Ostern mit 11 Gegentoren, zeigte sich der Tabellenzehnte TSG Ahlten (30 Punkte) gut erholt und gewann beim TSV Haimar/Dolgen durch ein Tor von Marcel Mallwitz mit 1:0 (0:0) . Nun erwarten die Ahltener den Tabellenvorletzten TSV Kleinburgwedel (19 Zähler), der das Hinspiel mit 5:3 gewann und nun nach dem 8:5 (2:2)- Sieg gegen den MTV Immenen sich wieder Chancen auf den Klassenerhalt ausrechnet. Für das Torfestival beim TSV Kleinburgwedel sorgten Evren Serbes (3), Noah Garcia-Sanchez (3), David Büst und ein Eigentor von Christoph Beinsen.
TSV Sievershausen - TSV Engensen
Seinen 5:1- Hinspielsieg möchte der Tabellenfünfte TSV Sievershausen (47 Punkte) am Sonntag um 15.30 Uhr gegen den Tabellenzwölften TSV Engensen (27 Zähler) wiederholen, der nach dem 7:3 (3:1)- Sieg am vergangenen Donnerstag beim TSV Dollbergen, wo Manuel Owsianski (4), Benedikt Renz, Marvin Bartz und Moritz Speer die Tore erzielten, am Sonntag dem TuS Altwarmbüchen trotz Tore von Manuel Owsianski und Friedrich Buschermöhle mit 2:5 (1:3) unterlag. Der TSV Sievershausen (47 Punkte) festigte seinen 5. Tabellenplatz durch 3:1 (2:0)- Sieg beim Polizei SV Hannover, wobei Simon Zimmermann, Nils Schäfer und Robert Braul die Tore erzielten.
TSV Bemerode II -SuS Sehnde
Erst um 17.30 Uhr wird am Sonntag das Spitzenspiel zwischen dem Tabellenvierten TSV Bemerode II (47 Punkte) und dem Spitzenreiter SuS Sehnde (52 Punkte) angepfiffen, der mit der Empfehlung eines 2:0 1:0)- Sieges über Polizei SV Hannover durch Tore von Gregor Theuer und Daniel Neitzke und am 1. Mai mit dem Einzug in das Endspiel im Kreispokal anreist, während die Bemeroder beim TSV Dollbergen mit 4:0 (2:0) gewannen. Mit dem SuS Sehnde, der das Hinspiel mit 3:0 gewann und der Reserve des TSV Bemerode treffen am Sonntag zwei der drei besten Rückrundenmannschaften aufeinander, so dass ein knappes Ergebnis zu erwarten ist.