SV 06 Lehrte will Titel verteidigen

Erfolgreicher als beim Turnier in Uetze, wo der Kreisklassenverein im Viertelfinale nach 9-Meter-Schießen ausschied, will die Mannschaft vom SV Yurdumspor Lehrte (rechts im blauen Dress) am Sonntag beim eigenen Turnier abschneiden. (Foto: Klaus Depenau)

Am 6. Yilmaz-Güner-Gedächtnisturnier des SV Yurdumspor nehmen zwölf Mannschaften teil / Doppelbelastung für FC Lehrte und MTV Ilten, die heute schon beim Sportbuzzer Masters antreten

LEHRTE (kd). Die Reihe der Fußball-Hallenturniere setzt der SV Yurdumspor Lehrte fort: Der Verein richtet am morgigen Sonntag, 19. Januar, in der Lehrter Vierfeldhalle am Südring 28 das eintägige Yilmaz-Güner-Gedächtnisturnier aus, das an den vor sechs Jahren verstorbenen Vereinsgründer erinnert. An dem mit insgesamt 500 Euro dotierten Wettbewerb nehmen zwölf Mannschaften von der Kreisklasse bis hin zur Landesliga teil. Als Titelverteidiger geht der SV 06 Lehrte an den Start.
Von 11 bis 16 Uhr werden die 30 Vorrundenspiele ausgetragen, danach folgen Viertel- und Halbfinals und um 18.11 Uhr soll dann das Finale angepfiffen werden.
In der Vorrunde treten die Teams in zwei Gruppen an: Gruppe A besteht aus dem Bezirksligisten FC Lehrte, den Kreisligisten BV Werder Hannover und SV Uetze 08 sowie den Kreisklassenvereinen TSV Germania Arpke, Sport Union Atletico Wolfsburg und der A-Mannschaft des SV Yurdumspor Lehrte. Zur Gruppe B gehören der Landesligist Heeßeler SV, die Bezirksligisten SV 06 Lehrte und MTV Ilten, der Kreisligist MTV Immensen und die Kreisklassenvereine SV Sorgensen und die B-Vertretung des SV Yurdumspor Lehrte.
Dabei bleibt abzuwarten, in welcher Verfassung sich am Sonntag die Hallenspezialisten des FC Lehrte und MTV Ilten in den Vorrundenspielen präsentieren werden, da sie am heutigen Samstag die strapaziösen Spiele beim Hallen Master 2020 in der Swiss Life Hall bestreiten müssen, für das sich die beiden Teams als einzige der Altkreismannschaften qualifiziert haben.
Die vier erstplatzierten Mannschaften jeder Gruppe erreichen das Viertelfinale, das am von 16.45 Uhr an stattfindet. Dabei trifft der Sieger der A-Gruppe auf den Vierten der B-Gruppe. Dem Eröffnungsspiel schließt sich danach ab 16.56 Uhr die Partie des Zweiten B-Gruppe gegen den Dritten der A-Gruppe an, sowie danach das Duell des Gewinners der B-Gruppe gegen den Vierten der A-Gruppe an, sowie das Duell des Zweiten der A-Gruppe gegen den Dritten der B-Gruppe an. 
Ab 17.33 Uhr finden nach einer fünfminütigen Pause die beiden Halbfinalspiele statt, ehe dann um 17.44 Uhr das kleine Finale um Platz 3 der beiden Verlierer aus den Halbfinalspielen angepfiffen wird. Während der Sieger des kleinen Finales 100 Euro erhält, wird der Viertplazierte noch mit 70 Euro belohnt wird. Krönender Abschluss des eintägigen Hallenspektakels soll dann das Endspiel der beiden Sieger des Halbfinales sein, das am Sonntag um 18.11 Uhr angepfiffen werden soll. 
Der Vorsitzende von Yurdumspor, Yetis Özdemir, wird die anschließende Siegerehrung zusammen mit Göksel und Gökan Güner vornehmen, den beiden Söhnen des verstorbenen Namensgebers des Turniers. Während der Sieger mit 250 Euro belohnt wird, darf der Verlierer des Finales noch mit 150 Euro nach Hause fahren. Der beste Torschütze des Turniers wird mit einem Pokal geehrt.