Spitzenreiter 06 Lehrte will mehr

Gegen drei Gegenspieler des TSV Bemerode II konnte sich beim 2:2 im Hinspiel Tim Radschun (Bildmitte) vom SV Uetze 08 durchsetzen. Im Hintergrund beobachtet Uetzes Trainer Özen Keyik das Geschehen. (Foto: Klaus Depenau)

Acht Begegnungen in der Fußball-Kreisliga

Burgdorfer Land (kd). Mit acht Begegnungen will am Sonntag um 15 Uhr die Fußball-Kreisliga die durch die Winterpause unterbrochene Rückrunde mit dem 20. Spieltag fortsetzen. Nachdem bereits am vergangenen Sonntag vier der angesetzten fünf Nachholspiele stattfanden, muss nur noch das am Sonntag ausgefallene Punktspiel zwischen der TSG Ahlten und dem TuS Altwarmbüchen nachgeholt werden, um ein einheitliches Tabellenbild zu schaffen. Im Mittelpunkt des ersten offiziellen Rückrunden-Spieltages steht die Partie zwischen dem Tabellendritten TuS Altwarmbüchen und Spitzenreiter SV 06 Lehrte.

MTV Immensen - TSV Wettmar

Jeweils mit dem TSV Sievershausen hatten es in den vergangenen beiden Wochen der MTV Immensen und der TSV Wettmar in Nachholspielen zu tun, die am Sonntag in Immensen aufeinandertreffen. Während der Tabellenelfte aus Immensen (20 Punkte) am 3. März gegen den TSV Wettmar mit 3:4 das Nachsehen hatte,machte es der Tabellensechste TSV Wettmar (32 Zähler) am vergangenen Sonntag besser und besiegte den TSV Sievershausen durch Tore von Patrik Ehlert (17.) und Lukas Behnsen (80.) mit 2:1 (1:0). Das Hinspiel gewann der MTV Immensen mit 2:1. Verständlich, dass der Gegner auf Revanche brennt.

Sportfreunde Anderten - TSV Haimar/Dolgen
Nur zwei Punkte trennen den Tabellendreizehnten Sportfreunde Anderten (18 Punkte) vom Tabellenzehnten TSV Haimar/Dolgen (20 Zähler), bei dem jetzt Benjamin Gall (früher Niemann) für Uwe Maulbrich als Trainer das Sagen hat, der ab sofort aus privaten Gründen nur noch als Spieler beratend tätig ist. Da beide Vereine noch dringend Punkte im Kampf um den Klassenerhalt benötigen, wird der TSV Haimar/Dolgen alles daran setzen, seinen 5:2- Hinspielsieg zu wiederholen.
TuS Altwarmbüchen - SV 06 Lehrte
Das Schlagerspiel des 20. Spieltages findet am Sonntag zwischen dem Tabellendritten TuS Altwarmbüchen (40 Zähler) und dem Spitzenreiter SV 06 Lehrte (44 Punkte) statt, der das Hinspiel mit 3:0 gewann. Im Gegensatz zum SV 06 Lehrte, der in einem Nachholspiel den TSV Bemerode II durch Tore von Nico Schlehuber (10. und 27.), Pascal Reinke (67.) und Shirvan Shamo (85.) mit 4:1 (2:1) bezwang und damit seine Tabellenführung festigte, mussten die Altwarmbüchener am vergangenen Sonntag passen, da ihr Nachholspiel bei der TSG Ahlten abgesagt wurde.
TSV Sievershausen - TSG Ahlten
Seiner Favoritenrolle will der Tabellenvierte TSV Sievershausen (37 Zähler) nach dem 4:2-Hinspielsieg gegen die TSG Ahlten auch im Rückspiel gerecht werden, obwohl die Aufstiegsambitionen der Elf von Trainer Marcus Kallmeyer durch die 1:2 (0:1)- Heimniederlage (Torschütze war in der Nachspielzeit Alexander Depenau) in einem Nachholspiel gegen den TSV Wettmar einen erheblichen Dämpfer erhielten. Passen musste hingegen die mit 20 Punkten als Tabellenzwölfter vom Abstieg bedrohte Mannschaft der TSG Ahlten, deren Nachholspiel gegen TuS Altwarmbüchen abgesagt wurde.
TSV Dollbergen - TSV Engensen
Seine Heimpremiere als neuer Trainer des Tabellenachten TSV Dollbergen (28 Punkte) startet Lars Bischoff am Sonntag in einem Pflichtspiel gegen den Tabellennachbarn TSV Engensen, der als Neunter 21 Zähler aufweist. Im Hinspiel verließ nach einem spannenden und torreichen Spielverlauf der TSV Dollbergen als 3:2-Sieger den Platz.
SuS Sehnde - Polizei SV Hannover
Mit einem blauen Auge kam der Tabellenzweite SuS Sehnde (44 Punkte) in einem Nachholspiel beim abstiegsgefährdeten TSV Kleinburgwedel davon. Erst in der 88. Minute glückte Vincent Janizki beim 1:0 (0:0)- Sieg der Sehnder das Tor des Tages. Durch den Zittersieg beim Tabellenvierzehnten blieb es mit 44 Zählern bei der Punktgleichheit mit dem Spitzenreiter SV 06 Lehrte. Am Sonntag wartet auf SuS Sehnde in einem Heimspiel mit dem Tabellenvorletzten Polizei SV Hannover (15 Punkte), der im Hinspiel mit 1:3 den Kürzeren zog, ein weiterer Abstiegskandidat.
SV Yurdumspor Lehrte - TSV Kleinburgwedel
Zum Kellerduell zwischen dem Schlusslicht SV Yurdumspor Lehrte (9 Punkte) und dem Tabellenvierzehnten TSV Kleinburgwedel (16 Zähler) kommt es am Sonntag in Lehrte. Sofern sich Yurdumspor Lehrte noch Chancen auf den Klassenerhalt ausrechnet, dürfen sich die Lehrter nicht, wie im Hinspiel, mit einem 2:2-Remis begnügen. sondern müssen gewinnen. Allerdings wird das nicht so einfach werden, wie die unglückliche 0:1- Niederlage des TSV Kleinburgwedel zwei Minuten vor dem Abpfiff in einem Nachholspiel gegen den Tabellenzweiten SuS Sehnde zeigt.
TSV Bemerode II - SV Uetze 08
Erst um 17.30 Uhr wird am Sonntag auf dem Kunstrasenplatz des TSV Bemerode das Punktspiel zwischen dem Tabellenfünften TSV Bemerode II (32 Zähler) und dem Tabellensiebten SV Uetze 08 (31 Punkte) angepfiffen. Während die Uetzer in diesem Jahr noch kein Pflichtspiel absolvierten, musste die Bemeroder Reserve am vergangenen Sonntag beim Tabellenführer SV 06 Lehrte antreten, wo sie mit 1:4 (1:2) den Kürzeren zog. Bei der Gleichwertigkeit der Tabellennachbarn ist eine Wiederholung des 2:2- Hinspielergebnisses nicht ausgeschlossen.