Nachholspiele in der Bezirksliga

FC Lehrte gegen Niedersachsen Döhren am achten Spieltag: Freistoß von Döhrens Justin-Andre Schimmer, bei dem sich Aleksa Piecas (Bildmitte) wegduckt, während die Spieler des FC Lehrte mit (von links nach rechts) Patrick Hiber (Nr. 36), Patrik Ehlert (Nr. 11) und Top Lupke (Nr. 32) das Geschehen beobachten. (Foto: Klaus Depenau)

MTV Ilten, SuS Sehnde und FC Lehrte dürfen zu Hause ran

Altkreis (kd). Mit drei Heimspielen setzen unsere Altkreisvertreter MTV Ilten, SuS Sehnde und FC Lehrte am Sonntag von 15 Uhr an die Rückserie in der Fußball-Bezirksliga 2 mit Nachholspielen fort. Nach Lage der Dinge bleibt allerdings abzuwarten, ob aufgrund der Wetterlage am Sonntag die drei Nachholspiele stattfinden können, oder ob sich der Start der Rückserie mit dann sechs Nachholpartien um eine Woche noch einmal verzögert.

MTV Ilten - TSV Luthe

Bei der Begegnung am Sonntag um 15 Uhr zwischen dem MTV Ilten und dem TSV Luthe handelt es sich noch um ein Nachholspiel aus der Hinrunde, das urpünglich am 13. Spieltag am 20. Oktober stattfinden sollte. "Wir bereiten uns jetzt seit dem 24. Januar auf die Fortsetzung der Rückserie vor", sagte Trainer Florian Schierholz, der fest davon überzeugt ist, gut vorbereitet in die Rückserie zu starten. Allerdings bereiten dem Trainer des mit 28 Punkten Tabellensechsten aus Ilten noch einige Verletzungen von Spielern wie Paul Gustke, Nils Köhler Bastian Puschmann und Ole Fieweger gegen den um einen Punkt besser platzierten Tabellenfünften vom TSV Luthe noch einige Sorgen . Der Wunstorfer Vorortverein holte 20 seiner bisherigen 29 Zähler zu Hause, was wohl auf Auswärtsschwächen hindeutet, wo die Luther in acht Auswärtsspielen bis dato nur 9 Punkte holen konnten. Mit Batiston Musema vom Bezirksliga-Tabellenführer 1. FC Sarstedt (Bezirksliga 4) konnte der MTV Ilten in der Winterpause einen weitere Angreifer für die Rückserie verpflichten.

SuS Sehnde - Niedersachsen Döhren

Ebenfalls um eine Nachholbegegnung aus der Hinrunde handelt es sich am Sonntag um 15 Uhr bei der Partie des Tabellenvierten SuS Sehnde (18 Punkte) gegen den Tabellenneunten Niedersachsen Döhren (15 Zähler), die ursprünglich am 14. Spieltag am 20. Oktober stattfinden sollte. "Bei uns sind alle Spieler fit", freute sich Trainer Süleyman Karakaya, der mit seinen Spielern vom 6. bis zum 11. Februar ein nahezu einwöchiges Trainigslager in Belek (Türkei) absolvierte. "Danach haben wir leider nur ein Testspiel bestreiten können, was wir gegen die TSV Burgdorf mit 0:4 verloren haben",. berdauerte Sehndes Trainer, der dennoch Grund zur Freude besaß. So wurde von Manager Andreas Janizki im Beisen des Sehnder Vorstandes der Trainervetrag von Süleyman Karakaya zusammen mit seiem Assistenten Julian Kaffka um ein weiteres Jahr verlängert, so dass der 42-jähige Vater einer Tochter und eines Sohnes dann in seine vierte Saison als Trainer des SuS Sehnde geht.

FC Lehrte - SV Iraklis Hellas Hannover

Unter Zugzwang steht der Tabellenneunte FC Lehrte (24 Zähler) am Sonntag um 15 Uhr in einem Nachholspiel gegen den Tabellenvierten SV Iraklis Hellas (29 Punkte), Während die Gäste aus der Landeshauptstadt,die im Hinspiel mit 3:2 die Nase vorne hatten, noch drei Nachholspiele bestreiten müssen, sind die FCer bereits mit vier Begegnungen im Rückstand. "Es ist zu befürchten dass wir dann wieder in der Woche spielen müssen, was sich bei unseren Schichtarbeitern als Nachteil erweisen könnte", sagte Trainer Wili Gramann, der sich ungern an den 2. Spieltag der Hinrunde erinnert. "Da lagen wir am 11. August zur Halbzeit gegen Iraklis bereits mit 0;3 zurück, ehe wir dann sogar in Unterzahl aufgewacht sind, doch leider nur noch auf 2:3 verkürzen konnten", bedauert der FC-Coach, der seinen Trainervertrag um ein weitetres Jahr verlängerte, so dass Willi Gramann nun in seine 18. Saison als Trainer des FC Lehrte geht. Bis auf Patrick Hiber, der operiert werden muss, sind alle Spieler am Sonntag einsatzfähig.