Kreisligisten ließen es krachen

Hoch her ging es auch noch zum Saisonabschluss im Spiel der ganz in Rot aufspielenden Mannschaft der TSG Ahlten und der in blauen Trikots aufspielenden Mannschaft des SuS Sehnde, die das Spiel nach einer 2:0-Halbzeitführung am Ende mit 2:1 gewann. (Foto: Klaus Depenau)

Saisonabschluss: Nach dem SV Yurdumspor Lehrte muss auch der TSV Kleinburgwedel absteigen

Burgdorfer Land (kd). In der Fußball-Kreisliga fielen am Wochenende neben dem bereits feststehenden Aufstieg des SuS Sehnde in die Fußball-Bezirksliga und der Teilnahme des Tabellenzweiten SV 06 Lehrte an einer Relegationsrunde um den Aufstieg auch in der Abstiegsfrage die noch offen stehenden Entscheidungen. Neben dem bereits feststehenden Absteiger SV Yurdumspor Lehrte muss auch der TSV Kleinburgwedel nach nur einjähriger Zugehörigkeit wieder in die 1. Kreisklasse absteigen. Als Aufsteiger stehen aus der 1. Kreisklasse, Staffel 1, bereits der MTV Ilten II und der Heeßeler SV II fest.
TSV Wettmar - TSV Kleinburgwedel 3:2
Während der TabellenvorletzteTSV Kleinburgwedel (25 Punkte) bereits zu diesem Zeitpunkt ahnte, dass die 2:3 (0:2)- Niederlage beim TSV Wettmar den Abstieg bedeuten könnte,zeigte sich Trainer Elvedin Sabotic vom Tabellensechsten TSV Wettmar (51 Punkte) nicht nur aufgrund der guten Platzierung hoch zufrieden. "Wir haben jetzt innerhalb eines Jahres nach Julius Moraitis und Julian Poth, die jetzt beide bei der TSV Burgdorf spielen, mit Torben Westphal, der zum Heeßeler SV wechselt, schon den dritten Spieler in die Landesliga abgegeben. Darauf bin ich stolz" sagte Wettmars Trainer trotz des Abgangs von Leistungsträgern.
TSG Ahlten - SuS Sehnde 1:2
Noch geschwächt von dem nur zwei Tage zuvor errungenen Pokalsieg musste der Meister SuS Sehnde (75 Punkte) mit zahlreichen Fans beim Tabellenzehnten TSG Ahlten (31 Punkte) antreten und setzte mit einem 2:1 (2:0)- Erfolg seinen Siegeszug in der Rückrunde fort, wo die Sehnder nur ein Remis zuließen. Zweifacher Torschütze in Ahlten war Gregor Theuer (6. und 37. mit Foulelfmeter). Für die TSG Ahlten, bei der in der kommenden Saison Co-Trainer Florian Zdzieblo den bisherigen Cheftrainer Dirk Schrader als Coach ablöst, verkürzte David Gralla (71.) noch auf 1:2.
TuS Altwarmbüchen - TSV Bemerode II 3:0
Nach Toren von Tim Schewe (35.), Tim Habicht (38.) und Philip Rietzke (42.) stand beim 3:0 (3:0)- Sieg des Tabellenfünften TuS Altwarmbüchen (53 Punkte) über den Tabellensiebten TSV Bemerode II (50 Zähler) die Entscheidung bereits nach der 1. Halbzeit fest. Für Tim Habicht, Justus Scheidemann und Chris Haveland, die alle drei zum Heeßeler SV wechseln, sowie für Philip Garbotz. der sich dem SV Ramlingen/Ehlershausen II anschließt, war es das letzte Spiel für den TuS Altwarmbüchen.
TSV Sievershausen - Sportfreunde Anderten 5:2
Als Tabellenvierter mit 57 Punkten übergibt der zum TSV Germania Arpke wechselnde Marcus Kallmeyer nach dem 5:2 (2:0)- Sieg über den Tabellenachten Sportfreunde Anderten (41 Punkte) sein Traineramt an Matthias Salzmann, der mit dem Spiel seine aktive Laufbahn in Sievershausen beendet. Für die Tore des TSV Sievershausen sorgte der dreifache Torschütze Thorben Steguweit (20., 35. und 54.), der mit insgesamt 25 Treffer auch Kreisligatorjäger wurde, sowie Simon Zimmermann (75.) und Raphael Zimmermann (78.), während die Anderter zum zwischenzeitlichen 1:3 und 2:4 trafen.
MTV Immensen - SV Yurdumspor Lehrte 7:0
Zu einer einseitigen Angelegenheit entwickelte sich das Kellerduell zwischen dem Tabellenvierzehnten MTV Immensen (28 Punkte) und dem Tabellenletzten SV Yurdumspor Lehrte, das die Immenser durch ein Eigentor von Eser Uluyurt (13.) und Tore von Serhan Talu (22.), Okan Samast (27.), Sebastian Ernst (28.), Christoph Beinsen (45.) und zwei Treffer von Fadi Hezo (68. und 80. mit 7:0 (5:0) gewannen. Durch den Sieg sicherte sich der MTV Immensen den Klassenerhalt und kann in der kommenden Saison auf die Zusage des 34-jährigen Mittelfeldspielers Mateusz Duraj zählen, der vom FC Lehrte zum MTV Immensen wechselt.
SV 06 Lehrte - TSV Dollbergen 3:2
Mehr als nur ein Härtetest für die bevorstehenden Relegationsspiele war für den Tabellenzweiten SV 06 Lehrte (66 Punkte) der 3:2 (0:0)- Sieg im letzten Punktspiel gegen den Tabellenneunten TSV Dollbergen (38 Zähler), bei dem jetzt der langjährige 06-Trainer Lars Bischoff als Coach tätig ist. Nach einer torlosen 1. Halbzeit eröffnete Pascal Reinke (52.) für die 06er den Torreigen, dem Maximilian Cording (70. und 85.) noch zwei weitere Treffer hinzufügte. Für den TSV Dollbergen traf Aykut Arslan (83.) zum 1:2 und Björn Fröchling (87.) zum 2:3- Endstand.
SV Uetze 08 - TSV Engensen 6:0
Mit einem 6:0 (3:0)- Sieg über den Tabellenelften TSV Engensen (30 Punkte) schloss der SV Uetze 08 mit 61 Punkten als Tabellendritter die Saison ab. Als das zweitbeste Rückrundenteam erlaubten sich die Uetzer nur zwei Niederlagen. Bereits in der 1. Halbzeit hatten Benjamin Sausmikat (17. und 36.) und Felix Bode-Pröv e (32.) ein 3:0 vorgelegt, dem in der 2. Halbzeit Tim Radschun (76. und 86.) und Christopher Dalbogk-Luis (82.) noch drei weite Tore gegen eine chancenlose Mannschaft des TSV Engensen folgen ließ, bei der in der kommenden Saison Ramlingens A-Juniorentrainer Kemal Yavuz den langjährigen Trainer Jens Straßburg ablöst.
TSV Haimar/Dolgen - Polizei SV Hannover 1:2
Die Plätze mussten der TSV Haimar/Dolgen und der Polizei SV SV Hannover nach der 1:2 (1:1)- Niederlage des Gastgebers tauschen. So rutschte der TSV Haimar/Dolgen mit 28 Punkten noch auf den 13., Tabellenplatz ab, während die Ordnungshüter aus Hannover mit 29 Punkten auf den 12 Rang kletterten, wobei sie allein 21 Punkte in der Rückrunde holten. Für die Führung der Hausherren sorgte Tobias Bertram bereits nach drei Minuten. Nach dem Ausgleich in der 11. Minute gelang Gäste-Angreifer David Di-Michele (89.) noch eine Minute vor dem Abpfiff der 2:1- Siegtreffer für Polizei Hannover.