Kreisliga bietet spannende Partien

Im Kampf um die Herbstmeisterschaft ist
SuS Sehnde das Zünglein an der Waage

von Klaus Depenau
Burgdorfer Land. Weitaus früher als in den vergangenen Jahren endet in diesem Jahr die Hinserie in der Fußball-Kreisliga. So findet am Sonntag bereits von 14 Uhr an der letzte Hinrundenspieltag statt, bei dem dann auch die Entscheidung fallen wird, wer sich mit dem inoffiziellen Titel eines Herbstmeisters schmücken darf, für den nur noch der Spitzenreiter TSV Sievershausen (33 Punkte) und der Tabellenzweite SV 06 Lehrte (32 Zähler) in Frage kommen.

TSV Kleinburgwedel - SV Uetze 08

Bereits um 13 Uhr wird am Sonntag das Spiel zwischen dem TSV Kleinburgwedel und dem SV Uetze 08 angepfiffen. Während der SV Uetze 08 durch den 1:0 (1:0)- Sieg über den TSV Haimar/Dolgen durch das Tor von Benjamin Sausmikat seinen 7. Tabellenplatz mir 22 Punkten festigen konnte, endete die Premiere des neuen Kleinburgwedeler Trainers Vladimir Jandric beim Tabellenzweiten SV 06 Lehrte mit einer 2:6 (0:4)- Niederlage, wobei Evren Serbes und Noah Garcia Sanchez erst zehn Minuten für Spielschluss beim Stande von 0:6 das Ergebnis für den Tabellenvierzehnten TSV Kleinburgwedel (12 Zähler) etwas schmeichelhafter gestalten konnten.

TSV Wettmar - TSV Haimar/Dolgen

Den Sprung ins Mittelfeld als Tabellenachter mit 20 Punkten schaffte der TSV Wettmar durch den 2:1 (1:1)- Sieg bei den Sportfreunden Anderten, wobei Markus Krull mit einem Strafstoß (31.) und Spielertrainer Elvedin Sabotic (72.) die Torschützen waren. Der Tabellenzehnte TSV Haimar/Dolgen, der 16 Punkte auf dem Konto hat, musste sich beim SV Uetze 08 mit einer Nullnummer zufrieden geben und unterlag durch ein Tor aus der 38. Minute mit 0:1 (0:1)-Toren.

Sportfreunde Anderten - TSV Bemerode II

Zum Nachbarschaftsduell zwischen dem Tabellenzwölften Sportfreunde Anderten (14 Zähler) und dem Tabellenfünften TSV Bemerode II, der den Tabellenvorletzten SV Yurdumspor Lehrte mit 11:2 (5:0) deklassierte, kommt es am Sonntag in Anderten, wobei den Gästen nicht nur aufgrund ihres Kantersieges die Favoritenrolle zufällt.

SV Yurdumspor Lehrte - TuS Altwarmbüchen

Außer Rand und Band präsentierte sich der SV Yurdumspor Lehrte bei seiner 2:11 (0:5)- Niederlage beim TSV Bemerode II, wobei Baber Dawood (51.) und Caner Aktas (55.) zu Beginn der 2. Halbzeit auf 2:5 verkürzen konnten. In der Verfassung, wie beim Auftritt in Bemerode, wird für den Tabellenvorletzten (9 Punkte) aus Lehrte auch gegen den Tabellenvierten TuS Altwarmbüchen (28 Punkte) nichts zu holen sein, der seine Titelansprüche in einem kampfbetonten Spiel mit einem 2:1 (1:1)- Sieg über den Tabellendritten SuS Sehnde durch die Tore von Andre Olszowy (15.) und Philip Rietzke (85.) aus abseitsverdächtiger Position untermauerte.

SuS Sehnde - TSV Sievershausen

Nach der unglücklichen 1:2 (1:1)- Niederlage im Verfolgerduell beim TuS Altwarmbüchen, in dem die Sehnder in der 6. Minute durch Daniel Neitzke sogar mit 1:0 in Führung gehen konnten, will der zu Hause noch ungeschlagene Tabellendritte SuS Sehnde (29 Punkte) alles daran setzen, um mit einem Sieg über den Tabellenführer TSV Sievershausen (33 Zähler) den derzeitigen Vier-Punkte-Abstand zu verkürzen. Doch möchte sich der TSV Sievershausen mit einem Sieg zum Herbstmeister krönen lassen, der seine gute Form auch beim 3:1 (2:0)- Sieg im Nachbarschaftsduell gegen den TSV Dollbergen unterstrich, wo Thorben Steguweit (6. und 35.) und Alexander Depenau (69.) die Torschützen waren.

TSV Dollbergen - MTV Immensen

Sowohl der Tabellensechste TSV Dollbergen (22 Punkte) als auch der Tabellenneunte MTV Immensen (17 Zähler), die am Sonntag in Dollbergen aufeinandertreffen, zählten am vergangenen Wochenende zu den Verlierern. Während es dem TSV Dollbergen bei der 1:3 (0:2)- Niederlage gegen den TSV Sievershausen lediglich gelang, gegen den Tabellenführer durch das Tor von Sheptim Qollakaj (57.) zum zwischenzeitlichen 1:2 zu verkürzen, präsentierte sich der MTV Immensen im Heimspiel gegen den TSV Engensen in schwacher Form und unterlag mit 0:7 (0:2)- Toren.

TSV Engensen - TSG Ahlten

Durch den 7:0 (2:0)- Kantersieg beim TSV Engensen durch die Tore von Manuel Owsianski (2), Niels Bartling (2), Julius-Otto Küster, Moritz Speer und Niklas Krüger konnte der TSV Engensen mit 14 Zählern die punktgleiche TSG Ahlten in der Tabelle aufgrund des besseren Torverhältnis hinter sich lassen, die gegen das Schlusslicht Polizei SV Hannover nur zu einem 3:3 (0:1)- Remis kam, wobei Lukas Mauer (68.), Timo Wilke (81.) und Tim Falkner (90 + 1) die Torschützen waren. Man darf gespannt sein, ob der TSV Engensen in diesem Kellerduell seinen Heimvorteil nutzen kann.

Polizei SV Hannover -SV 06 Lehrte

Es ist kaum anzunehmen, dass der Tabellenletzte Polizei SV Hannover (8 Punkte) trotz des 3:3 (0:1)) Remis bei der TSG Ahlten trotz Heimvorteils gegen den SV 06 Lehrte zu einem Stolperstein für den Tabellenzweiten (32 Punkte) aus Lehrte auf dem Weg zur Herbstmeisterschaft werden kann, wenn die 06er so auftrumpfen, wie beim 6:2 (4:0)- Sieg über den TSV Kleinburgwedel, so sie erst beim Stande von 6:0 nach den Toren von Shirvan Shamo (3), Hassan Alameddine (2) und Pascal Reinke beim Stande von 6:0 die Zügel etwas schleifen ließen, so dass der TSV Kleinburgwedel noch zu zwei Toren kam.