Kommt der zweite Teil der leichten Wochen?

Zusammenstehen: Der Teamgeist der Aligser "Gallier" beeindruckt immer wieder. (Foto: SF Aligse)

Sicherer Sieg für Aligses Volleyballer gegen Tabellenschlußlicht Giesen II wahrscheinlich

ALIGSE (r/gg). Nachdem die Volleyballherren der Sportfreunde Aligse am vergangenen Samstag beim Tabellenvorletzten MTV 48 Hildesheim antreten mussten, empfangen sie nun am kommenden Samstag, 10. November, die zweite Vertretung der TSV Giesen Grizzlys zum Heimspiel in der Lehrter Sporthalle in der Schlesischen Straße.
Gegen Hildesheim legte das Aligser Team los wie die die Feuerwehr, um die angestrebten drei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Mit Ruben Peters und Patrick Piossek fehlten gleich zwei Hauptangreifer wegen Urlaubs, für sie starteten Maik Böske und Roman Kammer. Den ersten Satz führten die Aligser "Gallier" sehr dominant, mit viel Kampfgeist, druckvollen Aufgaben und solider Annahme. Die konsequente Blockarbeit sicherte dann den Satzgewinn (25:14). Doch so ging es nicht weiter - der Auftakt zum zweiten Satz wurde verschlafen und man lief lange einem Rückstand hinterher, um den Satz dann doch noch dank spektakulärer Blockaktionen von Steffen Barklage mit 27:25 für sich zu entscheiden. Satz drei gewannen verdient mit 25:23 jedoch die nun couragierter aufspielenden Gastgeber. Die zahlreich mitgereisten Aligser Fans, darunter etliche Spielerinnen des Zweitligateams, befürchteten schon ein erneutes Fünf-Satz-Spiel, doch fanden die Gallier zurück in die Spur. Diagonalangreifer Bastiaan Göppert - Top-Scorer des Abends - überzeugte mit starken Angriffen und sicherte den Sportfreunden den vierten Satz (25:21) und damit nach 89 Spielminuten auch das Spiel mit 3:1 Sätzen.
Zum MVP (wichtigsten Spieler) wurde Roman Kammer gewählt, der mit solider Annahme und überlegten Angriffen überzeugte, emotionaler Leader des Teams war und im Verbund mit Maik Böske und Libero Stefan Urbanek einen meist sicheren Annahmeriegel bildete. Immer mehr identifiziert sich auch Trainer Christian Franz, der die Aligser mit intelligenten Entscheidungen und ruhiger Ausstrahlung zum Sieg führte, mit seiner Rolle an der Seitenlinie.
Dem Auswärtserfolg beim Vorletzten wollen Mannschaftskapitän Marten Ahlborn und seine Teamkollegen gegen Aufsteiger Giesen II natürlich einen weiteren klaren Sieg folgen lassen. "Sicherlich werden wir den Gegner nicht auf die leichte Schulter nehmen", sagt Trainer Christian Franz, "aber alles andere als ein Drei-Punkte-Sieg wäre schon sehr enttäuschend." Denn die Bundesligareserve der Giesen Grizzlys hat in den bisher absolvierten acht Spielen erst einen Punkt gewinnen können, diesen allerdings am vergangenen Wochenende gegen Spitzenreiter Lüneburg II. Die "Superzweite", wie sie sich selber gerne nennt, ist damit Tabellenschlußlicht der Dritten Liga West mit nun bereits neun Punkten Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz. Die letzten Aufeinandertreffen der beiden Teams liegen schon einige Jahre zurück, sind jedoch älteren Aligser Fans aus der Regionalligasaison als recht hitzig geführte Begegnungen in Erinnerung geblieben. Ob sich auch dieses Mal ein heißer Zweikampf entwickelt, können die Volleyballfans am Samstagabend ab 20 Uhr in der gewohnten Heimspielhalle in der Schlesischen Straße in Lehrte selbst beobachten, die Hallenöffnung erfolgt um 19 Uhr.
Bereits am nächsten Tag, Sonntag, 11. November, dürfen sich Aligses Volleyballfreunde übrigens auf das nächste Highlight am gleichen Ort freuen: Dann empfangen die SFA-Damen um 16 Uhr den TSV Bayer 04 Leverkusen, seit vielen Jahre eins der Top-Teams der Zweiten Bundesliga Nord!