Junge Ruderer erfolgreich

Jule May (links) und Finja Kotter gewannen den Landesentscheid über die Langestrecke Rudern auf dem Salzgittersee. (Foto: RGF)

Landesentscheid im Rahmen der Salzgitter-Regatta

LEHRTE-SEHNDE (r/gg). Die Teilnahme am Landesentscheid Rudern für Kinder und Jugendliche auf dem Salzgittersee, parallel zur Regatta ausgetragen, war aus Sicht des Rudervereins für das Große Freie (RGF) höchst erfolgreich.  Am Samstag starteten Finja Kotter und Jule May auf der 3000-Meter-Langstrecke. Am Abend bei der Siegerehrung durften sie sich über einen ersten Platz freuen. Das bedeutet, dass sie im September bei dem Bundeswettbewerb starten und den Verein vertreten dürfen.
Am Sonntag startete Marie Knittler mit ihrer Zweierpartnerin aus Braunschweig und belegte einen ersten Platz. Danach startete Michael Kaufhold mit Marcel Rahf auf der 1000-Meter-Strecke. Sie belegten einen zweiten Platz. Finja und Jule gewannen auch ihr zweites Landesentscheidrennen. Marie Knittler fuhr in ihrem zweiten Rennen im Einer auf einen dritten Platz. Michael Kaufhold und Ronja Kampmann gewannen beide ihre Einer-Rennen. Louis Fitter wurde Dritter. Gegeneinander starteten Michael Kaufhold mit Maja Rahf aus Braunschweig und Marcel Rahf mit Klara Leibold im Doppelzweier. Michael und Maja gewannen das Rennen.
Als Helfer lagen Jonas und Timon Vierke auf der Startbrücke. Die beiden halfen ebenfalls mit Ronja und Marie beim allgemeinsportlichen Zusatzwettbewerb.
"Dank vieler helfender Hände und den in Doppelfunktion als Ruderer, aber auch Betreuer agierenden Nachwuchs-Trainer war es mal wieder eine erfolgreiche Regatta!", so der Bericht von RGF-Sprecherin Finja Kotter.