Heeßeler SV muss eine völlig neue Mannschaft aufbauen

Zu den zahlreichen Abgängen beim Heeßeler SV zählt auch Lorenzo Pombo-Abondano (Bildmitte)., der sich mit seinem Trainer dem TSV Krähenwinkel/Kaltenweide anschließen wird. (Foto: Klaus Depenau)

Über ein Dutzend an Spielern verlässt den Landesligisten

Heeßel (kd). Noch in Zurückhaltung, wie der künftige Kader des Heeßeler SV in der kommenden Saison aussehen wird, übt sich Heeßels neuer Trainer Thomas Joedecke, der ab dem kommenden Sommer das Traineramt beim Fußball-Landesligisten Heeßeler SV von Pascal Preuß übernehmen wird. Pascal Preuß übernimmt am 1. Juli das Traineramt beim Ligarivalen TSV Krähenwinkel/Kaltenweide. Der 53-Jährige A-Lizenzinhaber Thomas Joedecke, der zuvor 13 Jahre lang zahlreiche Juniorenmannschaften des Heeßeler SV und des TSV Pattensen trainiert hat, und während dieser Zeit unter anderem die Heeßeler B-Junioren bis in die Niedersachsenliga geführt hat, gibt sich mehr als optimistisch, wenn er nach den Zukunftsperspektiven seines neuen Vereins gefragt wird.
"Ich will noch nicht zu viel verraten. Doch kann ich eines versprechen, wir werden auch in der kommenden Saison mit einer hochattraktiven Heeßeler Mannschaft in die Saison gehen. Um dieses Ziel zu erreichen, haben wir bereits 14 Spieler verpflichtet. Darunter sogar einen ehemaligen Junioren-Nationalspieler", ließ Thomas Joedecke wissen, der weitere Neuzugänge ankündigte, ohne allerdings Namen zu nennen. Da sich aber seit langem abzeichnet, dass sehr viele Spieler des Heeßeler SV mit anderen Klubs in Verbindung gebracht werden, hat sich der MARKTSPIEGEL die Interessen seiner Leser zur Aufgabe gemacht, auf Spurensuche zu gehen und die Namen der Spieler zu nennen, die bei anderen Vereinen im Gespräch sind oder beim Heeßeler SV als Neuzugänge gehandelt werden.
Auch der Kapitän geht von Bord
Da wäre in erster Linie Heeßels Mannschaftsführer Mark Wieltzka zu nennen. Dem 33-jährigen zweifachen Familienvater werden aus familiären und beruflichen Gründen Rücktrittsabsichten nachgesagt. "Mir hat Mark gesagt, dass er seine Fußballerlaufbahn bei den Alten Herren seines Heimatvereins TSV Friesen Hänigsen ausklingen lassen will", sagte Pascal Preuß, dem nicht weniger als fünf Spieler aus Heeßel zu seinem neuen Verein TSV Krähenwinkel/Kaltenweide folgen werden.
So schließt sich Torhüter Philipp Houck genau so den "Krähen" an, wie Lorenzo Pombo-Abondano, Marlon Pickert und den beiden A-Junioren Steven Carlo und Kevin Malarowski, die bereits in der Landesliga zum Einsatz kamen Neben dem zum TSV Krähenwinkel(Kaltenweide wechsenden Quintett aus Heeßel werden zum Saisonschluss auch der zum Regionalligaaufsteiger HSC Hannover wechselnde Rodo Hezo, der bereits 11 Treffer erzielte, sowie Torhüter Marco Dubberke wechseln, der sich dem Oberligaaufsteiger MTV Eintracht Celle anschließen wird.
Zu einem Oberligaverein möchte Heeßels Torjäger Halil Aydemir wechseln, der bereits 13 Saisontreffer erzielte. Zur TSV Burgdorf wechselt Tom Selzam. Bei einem türkischen Zweitligisten absolviert derzeit Yusuf Akdas ein Probetraining, so dass mit einem weiteren Abgang gerechnet werden muss. Mit der Reserve des SV Ramlingen/Ehlershausen wird Tibor Strutzke in Verbindung gebracht. Abgang Nummer 13 könnte Konstantin Kutz sein, der mit dem FC Lehrte in Verbindung gebracht wird.
Keine idealen Perspektiven für den Heeßeler SV, der bereits in der abgelaufenen Saison Abgänge von Leistungsträgern zu Oberligavereinen wie Wlad Maslyakov (VfV Borussia 06 Hildesheim), Yannick Bahls (HSC Hannover), oder Jan-Henrik Matthes (FC Burgwedel) und Yannis Iwan (Beendigung der Laufbahn) verkraften musste. "Wir sind eben nur ein Ausbildungsverein", musste Heeßels Manager Ralf "Robby" Rohden erst kürzlich eingestehen.
"Zu gegebener Zeit werden wir die Namen unserer Neuzugänge veröffentlichen. Ich kann aber bereits heute nur so viel verraten, dass wir mit einer hoch attraktiven Mannschaft an den Start gehen werden ", versprach Heeßels neuer Trainer. Von abgebenden Vereinen wie dem SV Ramlingen/Ehlershausen II und der TSV Burgdorf wurden bereits Namen wie Ramlingens Torjäger Michael, Draper (bisher 20 Treffer) und Burgdorfs Abwehrspieler Timo Kuhlgatz als Neuzugänge beim Heeßeler SV genannt. So sehen nicht nur die Anhänger des Heeßeler SV gespannt dem Neuaufbau des Heeßeler SV entgegen.