Große Überraschungen blieben aus

Gruppe A 1. FC Burgdorf - TSV Engensen 3:2 Elegant führt Niklas Müller (Bildmitte) vom TSV Engensen den Ball am Fuß und scheint nur von seinem Mannschaftkameraden Sebastian Menge (links) aufzuhalten sein, der sich in den Weg stellt, während Florian Pszolla (rechts) vom 1. FC Burgdorf bereits umkurvt wurde. (Foto: Klaus Depenau)
 
Gruppe B Heeßeler SV II - FC Burgwedel 4:3 Jan-Henrik Matthes und der Torschütze Robby Echelmeyer (im Hintergrund) vom FC Burgwedel auf dem Weg zur 1:0- Führung im Spiel gegen die in Grün gekleidete Heeßeler Reserve, die am Ende aber mit 4:3 gewann. (Foto: Klaus Depenau)

Erster Vorrundenspieltag im Marktspiegel Pokal brachte viele Tore

Burgdorfer Land (kd). Torreich verlief der 1. Spieltag beim diesjährigen MARKTSPIEGEL-Pokalturnier, der an den Spielorten beim 1. FC Burgdorf, Heeßeler SV, TSV Friesen Hänigsen und TSV Haimar/Dolgen mit jeweils vier Mannschaften bei einer Spielzeit von zwei mal 35 Minuten ausgetragen wurde. 35 Tore fielen in den acht Spielen, bei denen sich durchweg die höherklassigen Mannschaften durchsetzen konnten. Lediglich der 1. FC Burgdorf überraschte mit einem 3:2- Sieg über den TSV Wettmar. Am heutigen Mittwoch findet an den bereits genannten Spielorten von 18 Uhr an der zweite Vorrundenspieltag statt.
Gruppe A
1. FC Burgdorf - TSV Wettmar 3:2
Einer restlos verschlafenen 1. Halbzeit hatte es der TSV Wettmar zu verdanken, dass er am Ende als 2:3 (1:3) Verlierer gegen den 1. FC Burgdorf den Platz verlassen musste. "Unsere Mannschaft hat heute sehr gut gespielt und vor allem in den Anfangsminuten ihre Chancen konsequent genutzt", freute sich FC Vorsitzender Dirk Schülke nach zwei Toren von Jan Henties und einem Treffer von Samet Demiryürek in den ersten 25 Minuten. Zwar konnte Niklas Müller noch vor der Halbzeit auf 1:3 verkürzen, doch sprang außer dem Treffer von Maximilian Metz in der 61. Minute zum 2:3 nichts zählbares mehr für den Kreisligisten heraus.
TSV Burgdorf II TSV Engensen 1:5
Mindestens eine Nummer zu groß war für die Reserve der TSV Burgdorf der Kreisligist TSV Engensen, der sich dann auch mit 5:1 (1:0) gegen den Außenseiter aus der 2. Kreisklasse durchsetzen konnten. Lediglich in der 1. Halbzeit konnten die Burgdorfer noch gut mithalten und lagen durch das Tor von Moritz Funken "nur" mit 0:1 zurück. Nach dem SeitenwechseL traf Moritz Funken noch zwei mal. Die restlichen Tore zum 5:0 gingen auf das Konto von Malte Müller und Moritz Speer, ehe Valdrin Gashi eine Minute vor dem Abpfiff noch der Ehrentreffer zum 1:5- Endstand aus Sicht der TSV Burgdorf II glückte.
Gruppe B
Heeßeler SV II - FC Burgwedel 4:3
In der torreichsten Begegnung des 1. Vorrundenspieltages setzte sich im Duell der beiden Kreisligaaufsteiger der Heeßeler SV II mit 4:3 (0:1) gegen den FC Burgwedel durch. Dabei deutete zur Halbzeit noch nichts auf eine torreiche Partie hin. Zumal die Gäste aus Burgwedel zur Pause durch das Tor von Robby Echelmeyer noch mit 1:0 führten. Nach dem Seitenwechsel waren es dann aber Fabian Hellberg mit einem Foulelfmeter, Kevin Becker und Niklas Schöning , die den kleinen HSV mit Ihren Toren auf 3:1 davon ziehen ließen. Tim Beutinger verkürzte noch einmal auf 2:3, dem Omar el Shair prompt das 4:2 folgen ließ, ehe Burgwedels Spielertrainer Alexander Franke mit einem Kopfball zum 3:4- Endstand aus Sicht des FC das Torspektakel beendete.
TSG Ahlten - TuS Altwarmbüchen 1:2
Für ein positives Ausrufezeichen sorgte die neuformierte Mannschaft des TuS Altwarmbüchen mit dem 2:1 (2:0)- Sieg über die TSG Ahlten. "Wir haben die 1. Halbzeit nicht nur völlig verschlafen, sondern auch noch schlecht gespielt". gestand Ahltens neuer Trainer Florian Zdzieblo ein. Ein Eigentor von Renè Schindler und ein Tor von Philip Rietzke ließen den TuS Altwarmbüchen zur Halbzeit auf 2:0 davon ziehen. Nach dem Seitenwechsel wussten sich die Ahltener zwar zu steigern, doch sprang nicht mehr als der 1:2- Anschlusstreffer für die TSG heraus.
Gruppe C
TSV Friesen Hänigsen - TSV Sievershausen 0:1
Nur wenige Minuten fehlten noch und die Überraschung wäre mit dem Unentschieden perfekt gewesen. Durch einen an ihm selber verursachten Foulelfmeter sorgte Robert Braul kurz vor Spielschluss noch für den standesgemäßen 1:0 (0:0)- Sieg des Kreisligisten, der sich gegen eine aufopferungsvoll kämpfende Hänigser Mannschaft sehr schwer tat. "Die "Friesen" haben das nicht schlecht gemacht. Doch hätten wir bereits zur Halbzeit deutlich führen müssen" fand Sievershausens neuer Trainer Matthias Salzmann, während der Hänigser Coach Axel Hoff den wenigen Chancen seiner Mannschaft nachtrauerte.
TSV Eintracht Obershagen - SV Adler Hämelerwald II 2:3
Das Duell der beiden Klassengefährten aus der 2. Kreisklasse entschied der SV Adler Hämelerwald II mit einem 3:2 (1:1)- Sieg gegen Eintracht Obershagen zu seinen Gunsten. Zur Halbzeit stand es nach Toren von Hämelerwalds Marcel Hesse (10.) und Eintracht-Spieler Jan Büchner (28.) noch 1:1- Unentschieden. In der 2. Halbzeit drückten die Hämelerwalder aufs Tempo und zogen durch Tore von Felix Fleck (43.) und Arwed Gronsky (53.) auf 3:1 davon, ehe Karim Ben-Mehrez drei Minuten vor dem Abpfiff noch für die Eintracht auf 2:3 verkürzen konnten.
Gruppe D
TSV Haimar/Dolgen - SV 06 Lehrte II 3:0
"Als auch in der Höhe verdient" bezeichnete Trainer Timo Pohl von der 2. Mannschaft des Pokalverteidigers SV 06 Lehrte den 3:0 (1:0)- Sieg des TSV Haimar/Dolgen über seine Mannschaft, die bereits nach zwei Minuten durch das Tor von Till Henning mit 0:1 in Rückstand geriet. Tobias Bertram (43.) und Julian Niemann (65.) erhöhten nach dem Seitenwechsel auf 3:0. "Wir besaßen kaum Torchancen und haben damit auch zu Recht verloren", räumte Timo Pohl nach der Niederlage ein.
FSC Bolzum-Wehmingen - MTV Ilten II 0:5
Chancenlos war der FSC Bolzum-Wehmingen bei seiner 0:5 (0:3)- Niederlage gegen den Kreisligaaufsteiger MTV Ilten II. Bereits nach zwei Minuten geriet der "Hannover-Heimkehrer" aus der 2. Kreisklasse gegen den MTV Ilten II durch das Tor von Mathis Pawlowski mit 0:1 ins Hintertreffen. Bis zur Pause erhöhte Kaan Cakir mit seinen beiden Toren auf 3:0, dem Lennard Schrader und Adrian Herden in der zweiten Hälfte noch zwei weitere Tore zum 5:0- Endstand folgen ließen.