Für den FC Lehrte zählt nur ein Sieg

Ihre Hände in Unschuld waschen auf unserem Foto im Hinspiel zwiscben dem MTV Ilten und dem TSV Stelingen (0:3) beschwörend Tjelle Nolte (Nr. 36), Till Schusdzarra (Nr. 5) und Jan-Derek Hoare (Nr. 22) vom MTV Ilten, nachdem der am Boden liegende Stelinger Marvin Metzig (Nr. 8) zu Fall gekommen war. (Foto: Klaus Depenau)

Fußball-Bezirksliga: Verfolgerduell beim SV Arnum

Burgdorfer Land (kd). Nun nehmen auch die Bezirksligen 2 und 4 am Sonntag von 15 Uhr an den durch die Winterpause unterbrochenen Spielbetrieb wieder auf. Bis auf den SV Ramlingen/Ehlershausen II, der am Sonntag den Tabellenführer TSV Godshorn zu Gast hat, müssen der MTV Ilten, FC Lehrte und der SV Adler Hämelerwald reisen, dessen Nachholspiel am vergangenen Sonntag den Platzverhältnissen zum Opfer fiel und daher abgesagt wurde.
Bezirksliga 2
SV Ramlingen/Ehlershausen II - TSV Godshorn
Trainer Darijan Vlaski vom Tabellenachten der Fußball-Bezirksliga 2 hat sich mit seiner Mannschaft vom SV Ramlingen/Ehlershausen II für Sonntag um 15 Uhr gegen den TSV Godshorn ein Ziel gesteckt. "Wir möchten gegen den Tabellenführer Revanche für unsere unglückliche 0:1- Hinspielniederlage nehmen", wünscht sich der RSE-Trainer, der daher nichts unversucht ließ, um seine Mannschaft für das Duell gegen den mit 44 Punkten souverän führenden Spitzenreiter einzustimmen.
"Ich habe unseren Gegner am Sonntag bei seinem 4:1- Sieg im Nachholspiel beim Tabellenvierten SV Arnum beobachtet und konnte leider nur wenige Schwächen beim TSV Godshorn ausmachen. Lediglich 15 Gegentore besagen genug über die Stärken des Spitzenreiters, der mit 50 Treffern auch den drittbesten Angriff stellt. Da dürfen wir uns hinten keine Fehler erlauben und vorne ruhig mal treffen", wünscht sich Ramlingens Trainer für das Spiel gegen den Titelaspiranten.
TSV Stelingen - MTV Ilten
Zum Duell zwischen dem Tabellenzweiten TSV Stelingen (38 Zähler) und dem Tabellenfünften MTV Ilten (31 Punkte) kommt es am Sonntag um 15 Uhr im Stelinger Wald. "Ich denke nur ungern an das Hinspiel zurück, das wir völlig verdient mit 0:3 verloren haben", gab Iltens Trainer Florian Schierholz unumwunden zu. Der MTV -Trainer macht aus seinem Wunsch kein Geheimnis, dass er es gerne sehen würde, wenn gespielt würde. Nicht zuletzt auch aus dem Grund,dass sein mit zwölf Treffern bester Torschütze Thorben Schierholz nur noch bis zum 16. April dieses Jahres zur Verfügung steht, ehe sich der Bruder des Iltener Trainers einer Operation am Knöchel unterziehen muss und danach längerfristig nicht mehr zur Verfügung steht.
Mit Rückkehrer Philippe Harms steht zumindestens am Sonntag dem MTV Ilten ein weiterer torgefährlicher Angreifer nach seiner Rückkehr aus Ramlingen zur Verfügung."Mit dem bisherigen Abschneiden sind wir mit unserer jungen Mannschaft mehr als zufrieden. Daher können wir am Sonntag in Stelingen auch völlig befreit aufspielen", sagte Florian Schierholz.
SV Arnum - FC Lehrte
Bis zum vergangenen Sonntag gehörte der SV Arnum mit 35 Punkten als Tabellenvierter. bei noch zwei Nachholspielen, noch zu den Mannschaften, die nach Punkten mit dem Spitzenreiter TSV Godshorn gleichziehen konnten. Immer vorausgesetzt, der SV Arnum würde seine beiden Nachholspiele gewinnen. Doch bereits das erste Nachholspiel gegen den TSV Godshorn endete mit einer krachenden 1:4- Niederlage, so dass es am Sonntag nur noch zum Verfolgerduell zwischen dem Tabellenvierten SV Arnum (35 Zähler) und dem Dritten FC Lehrte (36 Punkte) kommt.
Man braucht kein Prophet zu sein, um vorauszusagen, dass nur der Sieger des Verfolgerduells Aussichten besitzt, um im Titelrennen mit zumischen. Das Hinspiel, entschied der FC Lehrte mit 3:0 zu seinen Gunsten. Müßig zu sagen, dass FC-Trainer Willi Gramann gegen eine Wiederholung des Hinspielergebnisses keine Einwende hätte.
Bezirksliga 4
TSV Lenne - SV Adler Hämelerwald
Eine 80 Kilometer weite Anreise in den Kreis Holzminden steht am Sonntag (Anstoß ist um 15 Uhr) dem SV Adler Hämelerwald bevor, der beim punktgleichen TSV Lenne antreten muss, der zur Samtgemeinde Eschershausen gehört. "Ein enorm wichtiges Spiel für uns, da beide Vereine mit jeweils 24 Zählern nur ein Punkt von einem Relegationsplatz trennt", erkannte völlig zu Recht Hämelerwalds Trainer Peter Wedemeyer vor dem Duell um den Klassenerhalt gegen den punktgleichen Gegner.
Beide Mannschaften besaßen am vergangenen Sonntag keine Gelegenheit zu punkten, da ihre Nachholspiele abgesagt werden mussten. "Wir haben alles versucht , um zu spielen., Doch um 11 Uhr mussten wir am Sonntag passen und das Spiel gegen den SV Bavenstedt II absagen, nachdem weiterer Regen einsetzte", bedauerte auch der "Adler"-Coach die Absage, der bis auf Philipp Geyer seine Bestbesetzung zur Verfügung hatte.