Fühende treffen aufeinander

Trotz sportlicher Erfolge läßt sich Trainer Tim Kaufmann vom TuS Altwarmbüchen kein Jubel entlocken und schaut nachdenklich drein. (Foto: Klaus Depenau)

Verfolger SuS Sehnde will gegen den Tabellenführer 06 Lehrte gewinnen

von Klaus Depenau
Burgdorfer Land. Die herausragende Begegnung des 2. Rückrundenspieltages in der Fußball-Kreisliga ist zweifellos am Sonntag um 14 Uhr das Aufeinandertreffen der führenden Mannschaften vom Tabellenzweiten SuS Sehnde (35 Zähler) und dem Spitzenreiter SV 06 Lehrte (38 Punkte). Auf den 3. Rang konnte sich TuS Altwarmbüchen mit 34 Punkten verbessern, der den Tabellensechsten TSV Wettmar (26 Punkte) zu Gast hat. Alle Spiele, bis auf die Partie beim TSV Bemerode II (17.30 Uhr), finden am Sonntag von 14 Uhr an statt.

TuS Altwarmbüchen - TSV Wettmar

Mit einem Paukenschlag endete das Duell zwischen dem bisherigen Tabellenzweiten TSV Sievershausen und dem aktuellen Tabellendritten TuS Altwarmbüchen, das die Mannschaft von Trainer Tim Kaufmann durch Tore von Chris Haveland (2), Finn Palczewski (2), Tim Habichr und Andre Olszowy sensationell hoch mit 6:1 (3:0) gewann und damit nachdrücklich ihre Titelambitionen unterstrich. Am Sonntag ist mit dem TSV Wettmar eine Elf zu Gast, die nicht nur das Hinspiel mit 2:1 gewann, sondern seit sieben Spieltagen unbesiegt ist und aus diesen Spielen 17 Punkte holte. Sonntag hatte der Polizei SV Hannover gegen TSV Wettmar durch Tore von Nico Schneemelcher (2). Nico Moraitis und Maximilian Metz mit 0:4 (0:2) das Nachsehen.

TSV Engensen - TSV Haimar/Dolgen

Die 0:3 (0:1)- Schlappe zu Hause gegen den TSV Dollbergen bedeutete für den Tabellenzwölften TSV Haimar/Dolgen (16 Punkte) die vierte Niederlage in Folge. Am Sonntag droht der Elf aus dem Großen Freien beim TSV Engensen eine Wiederholung der 2:4- Hinspielniederlage. So kam der Tabellenneunte TSV Engensen (20 Punkte) zuletzt zu drei Siegen in Folge, wobei er 15 Tore erzielte. Vier davon beim schwer erkämpften 4:3 (1:2)- Sieg beim TSV Kleinburgwedel, wo Niels Bartling (2), Niklas Krüger und Manuel Owsianski die Tore erzielten.

TSV Dollbergen - SV Uetze 08

Ins Mittelfeld abgerutscht sind die Tabellennachbarn TSV Dollbergen (25 Zähler)) und der SV Uetze 08 (22 Punkte), die am Sonntag im Nachbarschaftsderby in Dollbergen aufeinandertreffen und sich im Hinspiel 2:2 trennten. Während Uetze 08 gegen den Tabellenzweiten SuS Sehnde eine verdiente 0:2 (0:1)- Niederlage kassierte, setzte sich der TSV Dollbergen beim TSV Haimar/Dolgen durch Tore von Börn Fröchling (2) und Muhamet Ahmeti mit 3.0 (1:0)- Toren durch.

SuS Sehnde - SV 06 Lehrte

"Wir haben gegen den Spitzenreiter 06 Lehrte am Sonntag nach unserer 1:2- Niederlage vom Hinspiel noch etwas gut zu machen", kündigte Trainer Süleyman Karakaya vom Tabellenzweiten SuS Sehnde an, dessen Elf bei einem Sieg nach Punkten mit den führenden 06ern gleichziehen würde, die sich im Lehrter Stadtderby vom Tabellenvorletzten Yurdumspor nichts vormachen ließen, sondern aufgrund einer starken 2. Halbzeit durch Tore von Bakery Ceesay (2), Nico Schlehubder, Pascal Reinke und Hassan Alameddine noch mit 5:0 (1:0) gewannen. SuS Sehnde empfahl sich für das Gipfeltreffen mit einem 2:0 (1:0)- Sieg beim SV Uetze 08, wo Gregor Theuer und Julian Kaffka die Tore erzielten.

SV Yurdumspor Lehrte - TSG Ahlten

Bereits auf sechs Punkte zu einem Nichtabstiegsplatz ist der Abstand des Tabellenvorletzten SV Yurdumpor Lehrte mit nur 9 Punkten nach der neuerlichen 0:5 (0:1)- Niederlage gegen den Spitzenreiter 06 Lehrte angewachsen. Am Sonntag will Yurdumspor alles daran setzen, gegen die TSG Ahlten wenigstens ein Remis, wie beim 2:2 im Hinspiel, zu erzielen. "Doch konnten wir am vergangenen Sonntag aufgrund einer gewaltigen Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit unsere Misserfolgsserie noch mit einem 5:3 (0:2)- Sieg gegen die Sportfreunde Anderten beenden", freute sich TSG-Trainer Dirk Schrader über die Tore von Rene Schindler, Niklas Klöpper, Florian Eger, David Gralla und Tim Falkner.

Sportfreunde Anderten - MTV Immensen

Zu den Verlierern gehörten am letzten Sonntag sowohl der Tabellendreizehnte Sportfreunde Anderten (15 Zähler) als auch der Tabellenzehnte MTV Immensen (20 Punkte), der in Anderten Revanche für die 1:2- Niederlage im Hinspiel nehmen will. Die Hausherren zogen bei der TSG Ahlten trotz einer 2:0-Halbzeitführung noch mit 3:5 (2:0) den Kürzeren. Der MTV Immensen unterlag drei Minuten vor Spielschluss durch durch ein Tor von Matthias Brüggemann dem Tabellenfünften TSV Bemerode II (28 Punkte) noch mit 2:3 (0:2)- Toren, obwohl Erhan Ölge und Mario Habel in der 2. Halbzeit einen 0:2- Pausenrückstand zum 2:2 egalisieren konnten.

Polizei SV Hannover - TSV Kleinburgwedel

Das Kellerduell findet am Sonntag in Hannover, An der Breiten Wiese, zwischen dem Schlusslicht Polizei SV (8 Zähler) und dem Tabellenvierzehnten TSV Kleinburgwedel (15 Punkte) statt, der im Hinspiel mit 3:5 unterlag Während die Ordnungshüter aus Hannover beim TSV Wettmar mit 0:4 (0:2) unterlagen, musste sich der TSV Kleinburgwedel dem TSV Engensen trotz einer zwischenzeitlichen 3:1 Führung nach zwei Toren von Haminou Mohamed und Noah Garcia Sanchez noch mit 3:4 (2:1) geschlagen geben.

TSV Bemerode II - TSV Sievershausen

Erst um 17.30 Uhr wird am Sonntag das Spiel zwischen dem Tabellenfünften TSV Bemerode II (28 Zähler), der beim MTV Immensen mit 3:2 (2:0) gewann, und dem Tabellenvierten TSV Sievershausen (33 Punkte) angepfiffen, der im Verfolgerduell gegen TuS Altwarmbüchen mit 1:6 (0:3) unterlag, wobei Alexander Depenau den Ehrentreffer erzielte. Um nicht aus dem Führungsquartett heraus zufallen, darf sich der TSV Sievershausen vorerst keine weitere Niederlage erlauben und muss daher alles daran setzen, den 3:2- Hinspielsieg zu wiederholen.