FC Burgwedel gegen Inter Burgdorf chancenlos

Heeßeler SV II gewinnt Spitzenspiel der Fußball-Kreisklasse beim TSV Germania Haimar/Dolgen

HANNOVER-LAND (ma). Erneut unter die Räder kam der FC Burgwedel in der 1. Kreisklasse im Heimspiel gegen Inter Burgdorf. Mit 2:5 unterlag der Gastgeber dem neuen Tabellenzweiten aus Burgdorf und kassierte damit in den letzten zwei Spielen insgesamt 17 Gegentore.
Knapp mit 2:1 setzte sich der Heeßeler SV II im Spitzenspiel des 7. Spieltags beim Aufsteiger TSV Germania Haimar/Dolgen durch und verbesserte sich damit auf Platz 3 in der Tabelle. Die TSVer dagegen rutschten bis auf Rang 7 ab.
Für Aufsehen sorgte am vergangenen Sonntag die Bezirksligareserve vom SV Adler Hämelerwald, die gegen den Tabellenführer TSV Dollbergen 09 zu einem nicht einmal unverdienten 3:3-Unentschieden kam. Während es für die "Adler" der zweite Zähler in der laufenden Saison war, musste der Gast aus Dollbergen nach fünf Siegen in Folge den ersten, wenn auch kleinen, Rückschlag einstecken.
Der FSC Bolzum/Wehmingen scheint in die Spur zurückgefunden zu haben. Mit dem 4:2-Erfolg beim TSV 03 Sievershausen feierte der FSC den zweiten Sieg in Folge und hat sich damit vorerst im oberen Tabellendrittel festgesetzt. Für den Gastgeber dürfte die Saison mit erst vier Zählern und Platz 10 bereits nach dem 7. Spieltag gelaufen sein. 10 Punkte Rückstand beträgt inzwischen der Abstand auf die Aufstiegsränge, sodass die TSVer eher nach unten als nach oben schauen müssen.
Weiterhin gut drauf zeigt sich der FC Lehrte II. Nach dem 12:0 gegen Burgwedel folgte am vergangenen Sonntag ein 3:0 beim Schlusslicht 1. FC Burgdorf und Platz 5. Bei den Burgdorfern dürften so langsam die Alarmglocken läuten. Sechs Spiele, sechs Niederlagen, dass ist die bittere Bilanz in der laufenden Saison. Sollten die FCer nicht so langsam die ersten Punkte einfahren, kann es am Ende ein böses Erwachen geben.
Die Sportfreunde Aligse haben durch den 2:0-Sieg gegen die TSG Ahlten den Anschluss an die führenden Teams gewahrt. Für die TSG dagegen, nach zuletzt zwei Dreiern, ein Dämpfer in Richtung Tabellenmittelfeld. Spielfrei war der TSV Engensen II.
Am morgigen Sonntag geht es mit dem 8. Spieltag in der 1. Kreisklasse weiter.
Bereits um 13.00 Uhr trifft der Tabellenfünfte FC Lehrte II auf den Tabellenzweiten Inter Burgdorf. Gewinnen die Gäste diese Partie, dann könnten sie die Lehrter mit fünf Punkten Vorsprung auf Distanz halten. Ist der Gastgeber erfolgreich, würden sie nach Punkten an den Burgdorfern vorbeiziehen.
Der Tabellendritte Heeßeler SV II erwartet mit dem FC Burgwedel die derzeitige Schießbude der Staffel. Für die Gäste kann es beim klaren Favoriten von daher nur darum gehen, möglichst in der Abwehr stabil zu stehen.
Im Nachbarschaftsderby stehen sich der FSC Bolzum/Wehmingen auf Platz 4 und der Tabellensiebte TSV Germania Haimar/Dolgen gegenüber. Der FSC mit zwei Siegen im Rücken hofft mit einem weiteren Dreier ganz oben dabei zu bleiben. Die Gäste mit einem Zähler Rückstand können ihrerseits mit einem Sieg ganz nach vorn vorrücken.
Im Kellerduell erwartet der Tabellenletzte 1. FC Burgdorf den Tabellenvorletzten vom SV Adler Hämelerwald II. Sollte der Gastgeber auch dieses Spiel ohne etwas Zählbares beenden, dann könnte sich der Abstand auf einen Nichtabstiegsplatz auf vier oder gar fünf Punkte vergrößern.
Für die "Adler" dagegen die Chance, mit einem Dreier den vorletzten Tabellenplatz zu verlassen. Die TSG Ahlten erwartet den zuletzt spielfreien Aufsteiger vom TSV Engensen II. Während die Gäste den Anschluss nach oben nicht verlieren wollen, geht es für die TSG darum, mit einem Sieg an das Tabellenmittelfeld aufzuschließen. Der Tabellenführer TSV Dollbergen hat am Sonntag die Sportfreunde Aligse zu Gast. In dieser Begegnung stehen sich die beiden Mannschaften gegenüber, die in der laufenden Saison bisher noch ungeschlagen sind. Bleibt abzuwarten, wer von beiden Teams eine "weiße Weste" behält. Spielfrei ist an diesem Wochenende der TSV 03 Sievershausen.
Alle Spiele, sofern nicht anders angegeben, werden um 15.00 Uhr angepfiffen.