Erfolgreiches "1. CP-Pharma-Open" beim Tennisclub der TSV Burgdorf

Besonders spannend machten es die Filialisten der Herren (v.l.): Yannick Volkmann (2. Platz), Philipp Edlich (Sieger) und Philip Schnaith (3. Platz). (Foto: TC TSV Bgdf.)

Spannende Matches mit zum Teil stundenlangem Spielereinsatz

BURGDORF (r/kl). Am vergangenen Wochenende wurde beim Tennisclub der TSV Burgdorf das 1. offizielle Turnier mit Wertung der Leistungsklassen, das "1. CP-Pharma-Open" erfolgreich ausgerichtet.
Bei den Damen starteten elf Spielerinnen aus sieben unterschiedlichen Vereinen im Hauptfeld und bei der Herrenkonkurrenz traten zwölf Spieler aus ebenfalls sieben Vereinen an und kämpften nach dem Kästchenprinzip in der Hauptrunde um den Einzug in die Endrunde. Die jeweiligen Gruppensieger spielten dann am Sonntag, ebenfalls im "Kästchenprinzip", den und die Turniersieger/in aus.
Leider musste Sina Graubohm in der Endrunde gegen Marleen Tuttlies bei einem Stand von 0:5 verletzungsbedingt aufgeben, so dass der Titelkampf der Damen unter den Spielerinnen Marleen Tuttlies (TC TSV Burgdorf) gegen Nadine Ziegengeist (TV Eldagsen) ausgespielt wurde.
Nach einem sehr knappen und umkämpften ersten Satz, in dem Marleen Tuttlies einen 0:3-Rückstand aufholte musste sie sich letztendlich einer überlegenen Nadine Ziegengeist mit 6:7 0:6 geschlagen geben, die somit das Turnier in der Damenkonkurrenz gewann.
Bei den Herren waren die Endspiele in Burgdorfer Hand. In einem packenden ersten Finalmatch zwischen Philip Schnaith (TC TSV Burgdorf) und Philipp Edlich (TC "Grün-Gelb" Burgdorf) verlangten sich die Spieler von Beginn an alles ab und begeisterten die Zuschauer immer wieder mit tollen Ballwechseln. Trotz seiner 5:2 Führung im ersten Satz konnte Philip Schnaith diesen leider nicht abschließen und musste sich nach zwei Stunden spielerischer Höchstleistung gegen Philipp Edlich mit 5:7 und 2:6 geschlagen geben, der somit den ersten Schritt Richtung Turniersieg machte.
Ein noch knapperes und kräfteraubenderes Spiel legten die beiden TC TSVler trotz witterungsbedingter erschwerten Platzverhältnissen im Anschluss dar: 6:4 7:6 konnte sich Yannick Volkmann gegen Philip Schnaith behaupten und spielte das entscheidende Match gegen den an 1 gesetzten Philipp Edlich, welcher nach einem deutlichen 6:2 6:0 Turniersieger wurde.
Für die Zuschauer/innen und Spieler/innen gab es nicht nur tolle und kämpferische Matches zu sehen. Auch für das leibliche Wohl wurde an Grill und an Salat- und Kuchenbuffet bestens gesorgt. Besonders die selbstgebackenen Schokowaffeln haben die eine oder andere Regenunterbrechung versüßt und regen Absatz gefunden.
Fotos der 3 Finaliste