Einzug in das Pokalhalbfinale

SuS Sehnde und SV 06 Lehrte dabei

Burgdorfer Land (kd). Einen Erfolg auf ganzer Linie konnten unsere beiden noch im Wettbewerb befindlichen Vertreter aus dem Altkreis mit dem SV 06 Lehrte und SuS Sehnde im Viertelfinale des NFV-Krombacher-Kreispokalwettbewerbs am Ostermontag verzeichnen. So konnten die beiden Kreisligisten aus dem Altkreis neben dem TSV Schloß Ricklingen (5:3 beim TSV Kirchrode) und TSV Kolenfeld (5:1 beim VfL Eintracht Hannover) in das Halbfinale des Krombacher-Kreispokals einziehen.
Während sich der SV 06 Lehrte als Tabellenzweiter der Kreisliga 1 beim SV Dedensen, der in der Kreisliga 2 den 7. Tabellenplatz belegt, durch Tore von Louie Sanyang (35.) und Dmitry Chistov (46.) mit einem 2:0 (1:0)- Sieg den Einzug in die Runde der letzten vier Mannschaften schaffte, wurde SuS Sehnde als Tabellenführer der Kreisliga 1 seiner Favoritenrolle beim TSV Poggenhagen als Tabellendritten der Kreisliga 2 ebenso gerecht und trat als 4:0 (1:0)- Sieger die Heimreise an, wobei Tore von Daniel Rohne (7.), Gregor Theuer (50.), ein Eigentor von Pavel Zittlizki (69.) und Tobias Becker (72.) für den Einzug des SuS Sehnde in das Halbfinale sorgten.
Dagegen kam für den SV Uetze 08 II, der im unterklassigen Kreisklassenpokal als einziger Verein aus dem Altkreis das Viertelfinale erreichte, das Pokalaus. Uetzes Reserve, die in der 1. Kreisklasse, Staffel 1, den 9. Tabellenplatz belegt, musste beim SV Ihme/Roloven II antreten, der Tabellenzweiter der 3. Kreisklasse, Staffel 4, ist. Nach regulärem Spielverlauf stand es 1:1, wobei Uetzes Felix Dreyer erst zwei Minuten vor dem Abpfiff in Unterzahl die Führung der Reserve des SV Ihme/Roloven durch Bennet Holweg aus der 22. Minute zum 1:1- Endstand egalisieren konnte, so dass ein Elfmeterschießen die Entscheidung bringen musste, bei dem sich der SV Ihme/Roloven II als die glücklicher Mannschaft erwies und mit einem 5:3 (1:1)- Sieg nach Elfmeterschießen in das Halbfinale einzog.