Drei Punkte für die LSV-Damen

Die Drei-Punkte-Beute wurde im LSV-Team gefeiert. (Foto: Milena Wahlmann)

Erfolg in der Handball-Regionsoberliga

LEHRTE (r/gg). Zum ersten Spiel am vergangenen Wochenende trat die erste Damenmannschaft des Lehrter SV gegen Söhre an. Es war das zweite Heimspiel der Saison in der Handball-Regionsoberliga. Von der ersten Minute an wurde schnell klar, dass es sich hierbei um ein sehr körperbetontes Spiel handelt. Die Damen aus Söhre spielten einen starken Angriff, den die Lehrter Damen in der ersten Hälfte nicht unter Kontrolle hatten. So mussten sie mit einem Zwei-Tore-Rückstand in die Kabine gehen (8:10). Zu viele technische Fehler folgten in der zweiten Halbzeit, sodass sich die Gegnerinnen absetzen konnten und zwischendurch mit fünf Toren führten. Trotz des hohen Rückstandes zeigten die LSVlerinnen in der zweiten Hälfte wieder ein mal, dass es möglich ist, sich zurück zu kämpfen. In den letzten Minuten hielten sie die Spannung hoch, die leider am Ende nur zum unentschieden reichte. Endergebnis 18:18.
Im zweiten Spiel fanden die Lehrterinnen aufgrund der körperlichen Beeinträchtigungen vor Vortag nicht in das Spiel. Doch ein Doppel-Spiel-Wochenende bedeutet auch doppelten Kampf. Gegen die Nachbarn aus Sehnde ging es hart, aber fair zu. Zwischenzeitlich führte der LSV mit sieben Toren. Letztendlich wurde das Heimderby mit 25:23 sicher gewonnen.