Die Augenblicke eines Ausgegrenzten . . .

Bildliche Erkundungen traumartiger und traumatischer Befindlichkeiten: Die Ausstellung „Weg da!“ – Augenblicke eines Ausgegrenzten von Timo Sandau ist nur noch bis einschließlich Sonntag dieser Woche in der Städtischen Galerie Lehrte zu sehen. (Foto: Archiv/Horst-Dieter Brand)
Lehrte: Städtische Galerie |

Finissage mit Timo Sandau in der Städtischen Galerie Lehrte

LEHRTE (r/kl). Am Sonntag, 19. April, endet die Ausstellung „Weg da!“ – Augenblicke eines Ausgegrenzten von Timo Sandau in der Städtischen Galerie Lehrte, Alte Schlosserei 1 im Einkaufszentrum "Zuckerfabrik" Lehrte. Der Künstler ist zur Finissage ab 16.00 Uhr anwesend.
Der 1966 in Hamburg geborene Timo Sandau ist Autodidakt. Seine surrealistisch anmutenden Bildinhalte zeigen Wesen zwischen Mensch und Tier, zwischen Phantasie und Realität.
Die Technik der Kohlezeichnung ermöglicht eine große Bandbreite an Grauabstufungen, einen Wechsel zwischen strukturierten und modellierten Formen, die Tiefenräumlichkeit und grafische Elemente miteinander kombinieren. Die Arbeiten werden zu Erkundungen traumartiger und traumatischer Befindlichkeiten.
Die Ausstellung kann noch am Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Sonntag dieser Woche, jeweils von 14.00 bis 18.00 Uhr, besichtigt werden. Der Eintritt ist frei.