Chancen auf die Herbstmeisterschaft

Auf und davon zieht Nico Schlehuber vom SV 06 Lehrte im Spiel gegen Uetze 08 (8:0) mit dem Ball Während Felix Bode-Pröve (Nr. 7) vom SV Uetze 08 am Boden sitzt, eilt sein Mannschaftskamerad Benjamin Sausmikat (links) bereits davon. (Foto: Klaus Depenau)

TSV Sievershausen, 06 Lehrte und SuS Sehnde führen in der Kreisliga die Tabelle an

von Klaus Depenau
Burgdorfer Land. In der Kreisliga dürfen sich die führenden Mannschaften vom Spitzenreiter TSV Sievershausen (27 Zähler) und den punktgleichen Teams vom SV 06 Lehrte und SuS Sehnde (beide jeweils 26 Zähler) nach dem 12. Spieltag weiter gute Chancen auf die Herbstmeisterschaft ausrechnen. Am 13. Spieltag finden alle Spiele, bis auf die Partie beim TSV Kleinburgwedel (um 14 Uhr) am Sonntag von 15 Uhr an statt.
TSV Kleinburgwedel - TSG Ahlten
Bereits um 14 Uhr wird am Sonntag das Kellerduell der zuletzt erfolglosen Mannschaften vom TSV Kleinburgwedel (9 Punkte) und der TSG Ahlten (13 Zähler) angepfiffen. Beide Mannschaften zählten am vergangenen Wochenende auch zu den Verlierern. Während die TSG Ahlten zu Hause gegen den TSV Haimar/Dolgen mit 0:4 (0:1) das Nachsehen hatte, zog der Tabellenvierzehnte aus Kleinburgwedel beim MTV Immensen mit 2:3 (1:2 den Kürzeren, wobei Evren Serbes (17.) und Celim Sögüt (47.) jeweils für den Aufsteiger ausgleichen konnten, der nach der Demission seines Aufstiegstrainers Ariel Spivack auf der Suche nach einem neuen Trainer ist.
TSV Wettmar - SV Uetze 08
Einer Energieleistung hatte es der TSV Wettmar am vergangenen Sonntag zu verdanken, dass die Elf von Spielertrainer Elvedin Sabotic nach einem 0:2-Rückstand beim SV Yurdumspor Lehrte durch Tore von Patrik Ehlert (41. und Laurin Lege (86.) noch zu einem 2:2 (2:1)- Unentschieden kam. Dagegen machte zur gleichen Zeit auf dem benachbarten Sportplatz in Lehrte der Tabellensiebte SV Uetze 08 (19 Punkte) bei 06 Lehrte seinem Namen allen Ehre und geriet beim Tabellenzweiten mit 0:8 (0:3) unter die Räder. "Wir hatten heute 14 Totalausfälle zu verzeichnen. Diese Niederlage tut richtig weh", gab Uetzes Trainer Özen Keyik zu, der am Sonntag beim Tabellenneunten TSV Wettmar ((14 Zähler) auf Wiedergutmachung seiner Elf hofft.
TSV Haimar/Dolgen - SV 06 Lehrte
Sowohl der Tabellenachte TSV Haimar/Dolgen (16 Punkte) als auch auch der Tabellenzweite SV 06 Lehrte (26 Zähler), die am Sonntag in Haimar aufeinandertreffen, übten sich letzten Sonntag im Toreschießen. So gewann die Mannschaft von Haimars Trainer Uwe Maulbrich durch zwei Tore von Hendrik Bernsee, Tobias Bertram und Patrick Leopold bei der TSG Ahlten mit 4:0 (1:0). Die doppelte Anzahl an Toren gelang einer wie entfesselt aufspielenden Mannschaft von 06 Lehrte beim 8:0 (3:0)- Sieg über den SV Uetze 08, wobei mit Nico Schlehubrer (2), David Garcia-Conde, Shirvan Shamo, Hassan Alameddine, Pascal Reinke, Pascal Klinkowski und Jared Derksen sieben verschiedene Schützen für den Torreigen verantwortlich zeichneten.
SV Yurdumspor Lehrte - Sportfreunde Anderten
Weiterhin einen Abstiegsplatz nimmt der Tabellenvorletzte SV Yurdumspor Lehrte mit 8 Punkten trotz des 2:2 (2:1)- Teilerfolges gegen den TSV Wettmar ein, wo der Tabellenfünfzehnte durch Tore von Matro Kheder und Tuncay Kümet bereits mit 2:0 führte. Der Tabellenelfte Sportfreunde Anderten (13 Punkte), der am Sonntag in Lehrte zu Gast ist, unterlag dem Tabellendritten SuS Sehnde nach zuletzt 9 Punkten aus den letzten vier Spielen, denkbar knapp durch ein spätes Tor vom V incent Janizki (85.) mit 0:1 (0:0)- Toren.
SuS Sehnde - TSV Bemerode II
Das Glück des Tüchtigen benötigte der Tabellendritte SuS Sehnde (26 Zähler), um bei den Sportfreunden Anderten noch durch ein Tor von Vicent Janizki fünf Minuten vor Spielschluss als 1:0 (0:0)- Sieger den Platz zu verlassen. Am Sonntag wird im Heimspiel gegen den Tabellensechsten TSV Bemerode II (21 Punkte) die Aufgabe noch schwieriger werden. So ist der Aufsteiger trotz des 2:2 (0:2 gegen den TSV Dollbergen seit nunmehr acht Spielen ungeschlagen und konnte sich mit 20 Punkten aus den diesen acht Spielen auf einen der vorderen Ränge vorschieben.
TSV Dollbergen - TuS Altwarmbüchen
Zum Verfolgerduell der mit 22 Zählern punktgleichen Mannschaften vom Tabellenvierten TSV Dollbergen und dem Fünften TuS Altwarmbüchen kommt es am Sonntag beim TSV Dollbergen, der bei der Mannschaft der Stunde, dem Aufsteiger TSV Bemerode II, zur Halbzeit durch ein Strafstoßtor von Fabijan Deraj (4.) und Torjäger Björn Fröchling (22.) bereits mit 2:0 führte, um am Ende mit einem 2:2 zufrieden zu sein. TuS Altwarmbüchen musste beim 3:2 (1:1)- Sieg gegen den TSV Engensen schwer kämpfen, um nach dem Ausgleich zum 1:1 von Finn Palczewski noch in der Schlussphase durch Tore von Chris Haveland und Dennis Beckmann als Sieger den Platz zu verlassen.
TSV Engensen - TSV Sievershausen
Pech hatte der Tabellendreizehnte TSV Engensen (11 Punkte) bei der 2:3 (1:1)- Niederlage beim TuS Altwarmbüchen, wobei die Treffer des Tabellendreizehnten aus Engensen aus Toren von Niklas Krüger (11.) und einem Eigentor des Altwarmbücheners Timo Rowold resultierten, ehe die Mannschaft von Trainer Jens Straßburg dann noch in der Schlussphase auf die Verliererstraße geriet. Der Tabellenführer TSV Sievershausen verteidigte seine Führung durch einen 3:0 (1:0)- Sieg über das Schlusslicht Polizei SV Hannover, wobei Simon Zimmermann und Thorben Steguweit (2) die Tore erzielten.
Polizei SV Hannover - MTV Immensen
Nach dem mühevollen 3:2 (2:1)- Sieg gegen den Tabellenvierzehnten TSV Kleinburgwedel durch die Tore von Mario Habel und zwei mal Önder Duyar will der Tabellenzehnte MTV Immensen am Sonntag alles daran setzen, um mit einem Sieg beim Schlusslicht Polizei SV Hannover (7 Zähler) sein noch ausbaufähiges Punktekonto von derzeit 14 Zählern noch um drei weitere Punkte auszubauen, was nach den zuletzt gezeigten Leistungen möglich sein sollte.