Abstiegsduell findet in Immensen gegen TSV Kleinburgwedel statt

Uetze 08 will für das 0:8 nicht nur Revanche nehmen,
sondern auch die Titelträume der 06er beenden

Burgdorfer Land (kd). Mit fünf Nachholspielen fand in der Kreisliga über Ostern eine weitere Begradigung der Tabelle statt, so dass nur noch die Nachholpartien am 25. April zwischen dem TSV Dollbergen und dem TSV Engensen (Ergebnis lag bei Redaktionsschluss noch nicht vor), und zwischen dem TuS Altwarmbüchen und dem SV 06 Lehrte stattfinden (wird am Mittwoch, 15.Mai, ausgetragen.) Aufgrund des Schützenfestes in Haimar fand die Partie des 25. Spieltages zwischen dem TSV Haimar/Dolgen und der TSG Ahlten bereits am gestrigen Freitagabend statt. (Ergebnis lag ebenfalls noch nicht vor). Am Sonntag beginnen die restlichen Spiele, bis auf die Begegnung beim TSV Kleinburgwedel (14 Uhr), einheitlich um 15 Uhr.
TSV Kleinburgwedel - MTV Immensen
Für den TSV Kleinburgwedel (16 Punkte) reichte es im Abstiegsduell gegen das Schlusslicht SV Yurdumspor Lehrte (15 Zähler) nicht zum erhofften Befreiungsschlag, da der Tabellenvorletzte trotz des zwischenzeitlichen Ausgleichs zum 1:1 durch Celim Sögüt (63.) gegen den Tabellenletzten aus Lehrte mit 1:3 (0:0) unterlag. Nun bleibt abzuwarten, ob der TSV Kleinburgwedel am Sonntag bereits um 14 Uhr gegen den vom Abstieg bedrohten Tabellendreizehnten MTV Immensen (21 Punkte) Revanche für die 2:3- Hinspielniederlage nehmen kann, nachdem die Immenser am Sonnabend zu Hause gegen den TSV Wettmar mit 0:8 (0:3) unter die Räder gerieten.
TSV Dollbergen - TSV Bemerode II
Drei Tage nach dem Nachholspiel an Donnerstag gegen den TSV Engensen tritt der Tabellenneunte TSV Dollbergen (31 Zähler) am Sonntag um 15 Uhr erneut zu Hause an. Zu Gast ist dann der Tabellenvierte TSV Bemerode II (44 Punkte), der zu den stärksten Rückrundenmannschaften zählt. Im Hinspiel trennten sich beide Mannschaften 2:2- Unentschieden, was für die Mannschaft von Dollbergens Trainer Lars Bischoff auch diesmal ein realistisches Ziel ist.
SuS Sehnde - Sportfreunde Anderten
Zwei Erfolgsnachrichten konnte SuS Sehnde über Ostern vermelden. So konnte der mit 59 Zählern führende Tabellenführer nach dem 2:1 (2:1)- Sieg über den Tabellenvierzehnten Polizei SV Hannover seinen Vorsprung an der Tabellenspitze vor dem über Ostern spielfreien SV 06 Lehrte (52 Zähler) auf nun 7 Punkte ausbauen. In dem Spiel gegen den Abstiegsaspiranten aus Hannover gerieten die Sehnder in der 13. Minute durch Konan David Koffi überraschend mit 0:1 in Rückstand. Doch sorgte Daniel Rohne (14.) im Gegenzug für den 1:1- Ausgleich, dem dann in der 35. Minute Jörn Bettges bereits den Siegtreffer zum 2:1- Endstand folgen ließ. Zwei Tage später qualifizierte sich am Ostermontag SuS Sehnde durch einen 4:0 (1:0)- Sieg beim TSV Poggenhagen für das Halbfinale im NFV-Kreispokal (siehe gesonderter Bericht).
TSV Wettmar - SV Yurdumspor Lehrte
Beide Mannschaften zählten am Ostersonnabend zu den Siegern. Während der Tabellensiebte TSV Wettmar sein Punktekonto mit 38 Zählern und sein Torverhältnis von 51:36 durch den 8:0 (3:0)- Kantersieg beim MTV Immensen durch Tore von Niklas Müller (4), Nico Schneemelcher (2), Pjilipp Kienast und Nico Moraitis kräftig aufbesserte, schöpft der Tabellenletzte SV Yurdumspor Lehrte mit nun 15 Punkten nach dem 3:1 (0:0)- Sieg im Kellerduell gegen den TSV Kleinburgwedel durch die Tore von Ilker Sagir (49.), Fikret Kümel (71.) und ein Strafstoßtor von Caner Aktas (81.) wieder Hoffnung auf den Klassenerhalt, sofern am Sonntag in Wettmar wenigstens ein 2:2-Remis wie im Hinspiel gelingt.
SV Uetze 08 - SV 06 Lehrte
Einiges vorgenommen hat sich der im Moment gut aufgelegte Tabellensechste SV Uetze 08 für die Partie am Sonntag gegen den Tabellenzweiten SV 06 Lehrte. So gilt es für die Uetzer Mannschaft, die am Sonnabend ihr Osterfeuer feiern konnten, Revanche für die 0:8-Schlappe im Hinspiel zu nehmen, was nach zuletzt sieben Siegen, bei nur einer Niederlage aus den letzten acht Spielen nicht unmöglich sein sollte. Nachdem der SV 06 Lehrte sein für Sonnabend geplantes Nachholspiel beim TuS Altwarmbüchen auf den 15. Mai verlegt hatte, konnten sich die 06er am Ostermontag mit einem 2:0 (1:0)- Sieg beim SV Dedensen für das Halbfinale im NFV-Kreispokal qualifizieren (siehe gesonderter Bericht).
Polizei SV Hannover - TSV Sievershausen
Seinen 3:0- Hinspielsieg möchte der Tabellenfünfte TSV Sievershausen (44 Punkte) am Sonntag beim abstiegsgefährdeten Tabellenvierzehnten Polizei SV Hannover (19 Zähler) wiederholen, der sich am Sonnabend erst nach großem Kampf dem Tabellenführer SuS Sehnde trotz seines Führungstreffers von Konan David Koffi (13.) mit 1:2 (1:2) geschlagen gab. Der TSV Sievershausen festigte am Sonnabend hingegen mit jetzt 44 Punkten seinen 5. Tabellenplatz durch einen 4:0 (1:0)- Sieg im Nachholspiel gegen die TSG Ahlten, wobei Thorben Steguweit (2. und 83.) und Robert Braul (69. und 76.) die Tore erzielten.
TSV Engensen - TuS Altwarmbüchen
Während der TSV Engensen als Tabellenzwölfter mit jetzt 24 Punkten über Ostern spielfrei war, verspielte der Tabellendritte TuS Altwarmbüchen mit jetzt 45 Punkten durch die 1:2 (0:1)- Niederlage am Ostermontag bei der TSG Ahlten bei nun 14 Punkten Rückstand auf den Tabellenführer SuS Sehnde die wohl letzte Chance auf den Titel. Erst als die Ahltener durch zwei Tore von Florian Eger (75. und 89.) bereits mit 2:0 führten, kam der TuS Altwarmbüchen, der das Hinspiel mit 3:2 gewann, in der zweiten Minute der Nachspielzeit durch Justin Rode noch zum 1:2-Anschlusstreffer.