18 Mädchenmannschaften in Heeßel

Kampf um den VGH-Cup am Samstag, 4. Mai

Heeßel (kd). Einiges los sein wird am Samstag, 4. Mai, um 10 Uhr auf dem Sportgelände des Heeßeler SV an der ehemaligen Bundesstraße 188 . Doch ist es diesmal ausnahmsweise nicht die Fußball-Landesligamannschaft des Heeßeler SV, die auf das Interesse der Fußballinteressierten stößt, sondern bis zu 18 fußballspielende Mädchenmannschaften, die bei einer Spielzeit von jeweils 12 Minuten in 38 Begegnungen in einer Zwischenrunde um den VGH Girls Cup 2019 kämpfen.
Dabei setzte sich unter der Regie von Kim Strauch die Gruppe A aus dem TSV Bemerode, SV Hastenbeck I, HSC Hannover, MTV Groß Buchholz und JFC Kaspel 09 zusammen. In der B-Gruppe kämpfen der TSV Godshorn I, SV Hastenbeck II, FSG Forstbachtal und der SV BW Neuhof um ein Weiterkommen. Die C-Gruppe setzt sich aus den Teams der TSV Godshorn II, TSV Friesen Hänigsen, Heeßeler SV und dem PSV GW Hildesheim zusammen.
Die drei Erstplatzierten jeder Gruppe qualifizieren sich für das um 12.34 Uhr beginnende Viertelfinale. Im ersten Spiel hat es der beste Gruppenerster mit dem zweitbesten Gruppendritten zu tun. Danach trifft der der zweitbeste Gruppenerster auf den besten Gruppendritten. Ab 12.48 Uhr trifft der drittbeste Gruppenerster auf den drittbesten Gruppenzweiten, dem sich dann die Partie des besten Gruppenzweiten gegen den gegen den zweitbesten Gruppenzweiten anschließt.
Um 13.16 Uhr werden dann die beiden Halbfinalspiele ausgetragen. Dabei trifft im ersten Spiel der Sieger des ersten Viertelfinalspieles auf den Sieger des zweiten Viertelfinalspiels. Zur gleichen Zeit schließt sich auf dem B-Platz dann die Begegnung des dritten Viertelfinalspiels gegen den Sieger des vierten Viertelfinales an. Für 13.44 Uhr ist das Spiel um Platz 3 zwischen den beiden Verlierern des Halbfinales terminiert, dem sich dann um 13.58 Uhr das Endspiel um den VGH-Girls Cup 2019 der beiden Halbfinalsieger anschließt.