1. FC Burgdorf gewinnt Spitzenspiel gegen SV Fuhrberg

Heeßeler SV II weiter auf dem Vormarsch in der 1. Kreisklasse

ALTKREIS (ma). Am vergangenen Sonntag gab es einen erneuten Führungswechsel in der 1. Kreisklasse. Durch den 2:0-Erfolg der Bezirksligareserve vom MTV Ilten über den SV Uetze 08 II sind die MTVer (45 Punkte) nunmehr mit zwei Zählern Vorsprung zurück auf Platz 1. Der bisherige Tabellenführer SV Fuhrberg (42 Pkt.) musste sich im Spitzenspiel beim 1. FC Burgdorf mit 1:2 geschlagen geben und rutschte auf Platz 4 ab, während sich die Burgdorfer (43 Pkt.) durch diesen Erfolg auf den zweiten Rang verbesserten. Punktgleich mit 43 Zählern folgt auf Platz 3 der Heeßeler SV II, der sich erneut schadlos hielt und beim abstiegsgefährdeten SC Langenhagen mit 2:0 gewann. Aber auch der Tabellenfünfte FC Burgwedel (42 Pkt.) wahrte durch den 4:2-Sieg beim Tabellenletzten MTV Rethmar die durchaus noch berechtigten Aufstiegschancen. Trotz des 4:2 gegen den Tabellenvorletzten TSV Friesen Hänigsen wird es für den Tabellensechsten FC Neuwarmbüchen bei sechs Punkten Rückstand auf den Tabellenführer schwer noch einmal in die vorderen Ränge vorzustoßen. Erleichterung bei den Aligser Sportfreunden. Durch einen 4:2-Sieg über den SV 06 Lehrte II konnte der SFA drei enorm wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg einfahren. Der Vorsprung auf die Abstiegsplätze beträgt nunmehr vier Zähler. Der Tabellenzehnte TSV Germania Arpke kam gegen den TSV Krähenwinkel/Kaltenweide III nicht über ein 2:2 hinaus und muss somit noch, trotz des sechs Punkte Vorsprungs, ein wenig zittern.
Am morgigen Sonntag geht es mit dem 23. Spieltag in der 1. Kreisklasse weiter. Bereits um 13 Uhr wird dann die Begegnung zwischen dem neuen Tabellenführer MTV Ilten II und dem Tabellensechsten FC Neuwarmbüchen angepfiffen. Eine schwere Hürde für den MTV im Rennen um den Aufstieg, zumal die Gäste noch nicht gänzlich aus dem Geschehen sind. Zeitgleich um 13.00 Uhr muss der Tabellenzweite 1. FC Burgdorf beim TSV Krähenwinkel/Kaltenweide III antreten. Während die FCer dringend punkten müssen, kann der Gastgeber unbeschwert aufspielen. Eine undankbare Aufgabe für die Burgdorfer. In Lehrte empfängt der seit Wochen völlig außer Tritt gekommene SV 06 II das Schlusslicht vom MTV Rethmar. Vielleicht können die MTVer die Schwächephase der Lehrter nutzen und noch für eine Überraschung im Abstiegskampf sorgen. Diese Begegnung und auch das Spiel zwischen dem SV Uetze 08 II und Sportfreunde Aligse wird um 13 Uhr angepfiffen. Der Aufsteiger aus Uetze dürfte mit neun Punkten Vorsprung auf die Abstiegsränge durch sein. Die Aligser dagegen benötigen nach dem Erfolg zuletzt einen weiteren Sieg, um sich aus der Gefahrenzone abzusetzen. Um 14 Uhr ist Anpfiff in Burgwedel, wenn der gastgebende Tabellenfünfte vom FC auf den TSV Germania Arpke trifft. Mit einem Dreier bleibt der FCB weiterhin mittendrin im Aufstiegsrennen. Eine Niederlage gegen den Tabellenzehnten, der ebenso noch den einen oder anderen Punkt einfahren muss, dürfte das Aus bedeuten. Vor einer vom Tabellenstand her vermeintlich leichten Aufgabe steht der Tabellendritte Heeßeler SV II um 15 Uhr auf eigenem Platz gegen den Vorletzten vom TSV Friesen Hänigsen. Beide Teams stehen unter Zugzwang. Der Gastgeber könnte mit einem weiteren Dreier, sofern Ilten und Burgdorf straucheln, die Tabellenführung übernehmen. Die „Friesen“ dagegen müssen ohne Wenn und Aber gewinnen, wollen sie den Abstiegsplatz verlassen. Nur ein Sieg gegen den Tabellendrittletzten SC Langenhagen hilft dem bis auf Platz 4 abgerutschten SV Fuhrberg im Kampf um die Tabellenspitze. Aber auch der SCL muss punkten, wollen sie den Abstieg in die 2. Kreisklasse vermeiden. Spielbeginn ist um 15 Uhr.