Schlesische Wurstspezialitäten in Lehrte produziert

Andreas Doniek ist Juniorchef der Mikolaj Wurstwaren GmbH. (Foto: Gabriele Gosewisch)

Mikolaj-Werksverkauf immer am Freitagnachmittag

Lehrte (r). Die Schlesischen Wurstspezialitäten von Mikolaj sind beliebter denn je. „Es sind mehr als 80 Spezialitäten zur Auswahl, alle nach Original-Rezepten hergestellt“, erklärt Andreas Doniek, Juniorchef in der Lehrter Produktionsstätte, Auf den Pohläckern 22. Vor zwölf Jahren hat er mit dem Meisterbrief im Fleischerhandwerk seine Lehrjahre in Hamburg abgeschlossen. „Es war eine wunderbare Zeit dort, und danach dachte ich, ich müsste für die Mikolaj-Wurstwaren Veränderungen anstoßen. Aber die Kunden haben mich eines Besseren belehrt. Die Original-Rezepte sind einfach nicht besser zu machen und bleiben so“, sagt Andreas Doniek mit einem Lächeln. Bestes Fleisch, nur aus Deutschland, werde verarbeitet. Natürliche Gewürze und naturbelassenes Buchenholz zum Räuchern seien Säulen der Produktion.
Den Betrieb mit der modernen Verarbeitungstechnik und die Arbeitsbedingungen tiptop zu halten, ist dem Juniorchef wichtig. Er betont: „Uns gibt es seit 35 Jahren.“ Es sei eine Auszeichnung für den Betrieb, dass es unter den Mitarbeitern eine sehr geringe Fluktuation gibt. „Wer hier anfängt, bleibt nicht selten bis zur Rente“, sagt Andreas Doniek.
Bei der Beschreibung der Schlesischen Wurstspezialitäten weist Andreas Doniek auf die Vielfalt hin. Es sei wirklich für jeden Geschmack etwas dabei. Im Verkauf immer gut nachgefragt ist beispielsweise die Graupenwurst: Mit ausgesuchten Weizengraupen, etwas Schweineblut, gewürzt mit Salz, Pfeffer, Majoran, Piment und Muskat.
Bei der Schlesischen Weißwurst, frisch oder gebrüht, mit viel Kalbfleisch gemacht, wissen die Kunden auch, dass sie etwas Gutes bekommen. Sie wird viel nachgefragt und ist ab der letzten November-Woche wieder im Angebot. „Mit Zitrone und etwas Milch abgeschmeckt. Die Schlesische Weißwurst kann man immer essen“, sagt Andreas Doniek.
Cabanossi ist ebenfalls eine original Schlesische Spezialität: Eine Wurst aus feingehacktem Schweinefleisch, kräftig gewürzt mit frischem Knoblauch, etwas Paprika, Pfeffer und wenig Salz. Dann über Kaltrauch lange getrocknet.
Das ganze Sortiment ist auf der Internetseite www.mikolaj-wurstwaren.de zu finden. Dort sind auch die Verkaufsstellen gelistet.
Werksverkauf, Auf den Pohläckern 22, gibt es jeden Freitag von 10 bis 16 Uhr. Und vor Weihnachten wird es einen langen Mittwoch-Verkauf geben: 23. Dezember, von 10 bis 18 Uhr.