Ökologisch wertvoll

Harm Nöhre bietet die Bewirtschaftung von Blühflächen als Gemeinschaftprojekt an. (Foto: Nöhrenhof)

Harm Nöhre bietet aktiven Naturschutz zum Mitmachen an

LEHRTE (gg). Eine große Blumenwiese ist ein natürlicher Lebensraum für Bienen und Insekten und eine Wonne für Passanten. Mehr davon soll auf den landwirtschaftlichen Flächen rund um Lehrte entstehen, so das Ziel von Obstbauer Harm Nöhre. Mit der Idee, daraus ein Gemeinschaftsprojekt zu machen, bietet er eine Kooperation an. „Jeder kann mitmachen und etwas für die Natur tun“, sagt er zum Konzept, das auf der Internetseite www.noehrenhof.de, Stichwort Bienen helfen, zu finden ist. Unter dem Motto „Jeder Quadratmeter zählt“, sollen Nahrungsquellen für Bienen und andere Insekten entstehen. Landwirtschaftliche Dienstleistung zur Realisierung des Bienenlands kann gegen einen Unkostenbeitrag erworben werden. Schon ab 25 Quadratmeter Fläche gibt es ein Zertifikat, das den Service garantiert. „Das ist auch ein schönes und ökologisch wertvolles Weihnachtsgeschenk“, so die Empfehlung von Harm Nöhre. Sein Job ist dann die Aussaat von Blühpflanzen, die von Bienen und Insekten gerne genutzt werden, und die ganzjährige Bewahrung und Pflege der vorgesehenen Blühflächen. Die Ausbringung von Pflanzenschutzmitteln ist tabu.