Diakonie-Brot von Bäcker Balkenholl in Sievershausen war eine gute Idee

Eine "runde Sache": Kirchenvorsteherin Andrea Häselbarth (re.), Vorsitzende des Arbeitskreises "Diakonie" der Kirchengemeinde Sievershausen, dankte Petra Balkenholl für den Erlös aus dem Verkauf des runden "Diakonie-Brotes" während der "Woche der Diakonie". (Foto: Walter Klinger)

Diakonischer Arbeitskreis dankt für die aktive Unterstützung

SIEVERSHAUSEN (r/kl). "Verkünde das Evangelium. Wenn nötig, nimm Worte dazu". das Zitat von Franziskus von Assisi macht deutlich, dass das liturgische Feiern des Gottesdienstes nicht alles ist, was Christen ausmacht. Darauf machte im Herbst die "Woche der Diakonie" aufmerksam, bei welcher in Sievershausen die Bäcker Wilhelm Balkenholl ein "Diakonie-Brot" anbot, dessen Erlös jetzt dem örtlichen Arbeitskreis "Diakonie" hilft, noch in der Vorweihnachtszeit Freude zu bereiten.
In dem Diakonie-Arbeitskreis haben sich Menschen aus der evangelischen Martins-Kirchengemeinde zusammengefunden, die andere Sievershäuser besuchen, denen es gerade nicht so gut geht, und ihnen Unterstützung anbieten.
Was natürlich nur geschehen kann, wie die Arbeitskreis-Vorsitzende Hannelore Häselbarth berichtet, wenn andere Gemeindeglieder auch auf besondere Notlagen bei Nachbarn oder Bekannten aufmerksam machen.
Selbstredend sind weitere Aktive herzlich willkommen und der Diakonische Arbeitskreis braucht jede verständnisvolle Hilfe. Besonders herzlich dankte die Arbeitskreisvorsitzende jetzt der Bäckerei Balkenholl, dessen nur in Sievershausen verkauftes Diakonie-Brot aufgerundet 150 Euro Erlös erbrachte.
Eine Ausweitung dieser Aktion in den nächsten Jahren auf die Filialen in Lehrte, Immensen und Hämelerwald ist sicher überlegenswert. Zumal das Brechen des Brotes (und damit auch das Backen) ein starkes Symbol diakonischer Zuwendung ist. Und die "Woche der Diakonie" - in diesem Jahr unter dem Motto "Wir sind Familie" - in allen Gemeinden gefeiert wird.
Das Diakonie-Brot von Bäcker Balkenholl war denn auch ein Familien-Krustenbrot aus Roggen- und Weizenmehl, Wasser, Natursauerteig, Jodsalz und Hefe und von runder Form, wie auch die Aktion selbst zu einer runden Sache geworden ist.
Und wer auf den Geschmack gekomen ist: Zurzeit bietet Bäcker Balkenholl als besondere vorweihnachtliche Brotspezialität seine "Nikolaus-Kurste" an (unter anderem mit Nüssen und - worauf Bäcker Wilhelm Balkenholl großen Wert legt - wieder mit Natursauerteig).