Zwei Verletzte bei Autokollision auf der Peiner Straße in Sehnde

Die Wucht des Zusammenstosses schleuderte die kollidierten Autos noch gegen parkende Pkw. (Foto: OFfw Se/Karsten Gurkasch)

Beide Unfallfahrzueuge prallten noch gegen parkende Pkw

SEHNDE (r/kl). Am Sonntagmittag ereignete sich auf der Peiner Straße in Sehnde ein Verkehrsunfall, bei dem nach der Kollision von zwei Autos zwei weitere Fahrzeuge beschädigt und zwei Personen leicht verletzt wurden.
Ein Fahrer wollte vom Tankstellengelände auf die Peiner Straße (Bundesstraße 65) auffahren, der Fahrer eines in Richtung Peine fahrenden Pkw konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr seitlich in das Fahrzeug. Hierbei wurden beide Fahrzeuge herum geschleudert und krachten in zwei im Seitenstreifen abgestellte Fahrzeuge.
Alle Personen in den beiden kollidiertten Autos erlitten leichte Verletzungen,  konnten sich aber selbst aus den Fahrzeugwracks befreien. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle und streute auslaufende Betriebsstoffe ab. Der Rettungsdienst versorgte die Verletzten vor Ort und transportierten zwei in eine Kliniken.
Die Peiner Straße musste für die Zeit der Einsatzmaßnahmen beide Fahrtrichtung voll gesperrt werden. Im Einsatz war die Ortsfeuerwehr Sehnde und der Rettungsdienst