Zwei Lehrter Gruppen erfolgreich

Über den zweiten Platz beim DAK-Dance-Contest in Lüneburg freuten sich die Lehrter "School Kids". (Foto: DAK-Gesundheit)

"School Kids" und Coolkids" beim Dance-Contest

LEHRTE (r/gg). Großer Erfolg für „School Kids“ und „Coolkids“ aus Lehrte: Beim Finale des Dance-Contest der DAK-Gesundheit ertanzten sich die Gruppen in Lüneburg den zweiten und dritten Platz. Die Nachwuchstänzer begeisterten die prominente Fach-Jury um Luca Hänni, der die Schweiz in diesem Jahr mit dem vierten Platz erfolgreich beim ESC verrat. Jury-Chef war Hanno Liesner, Leiter von Europas größtem inklusivem Tanzensemble. Die mitgereisten Fans und zahlreiche Zuschauer bejubelten den überzeugenden Auftritt. Als Belohnung holten die Nachwuchstänzer einen der Spitzenplätze bei den PreChamps in der Altersgruppe Kids.
„Ich freue mich, dass die Lehrter so gut abgeschnitten haben“, sagt Stefanie Gödecke von der DAK-Gesundheit. Die Fach-Jury machte sich die Entscheidung nicht leicht: ein hohes Leistungsniveau und sehr unterschiedliche Tanzstile galt es zu beurteilen. Der DAK-Dance-Contest wurde seit 2011 zur Erfolgsstory: „Wir bedanken uns für die tolle Unterstützung bei der ganzen Dance-Contest-Familie. Das sind die Teilnehmer, deren Familien, die Fans, die Tanzlehrer und alle Zuschauer, die beim Finale für diese großartige Stimmung gesorgt haben“, so Stefanie Gödecke von der DAK-Gesundheit. Ganz nebenbei tun die Tänzer etwas für die Gesundheit. „Wenn wir unsere Kinder und Jugendlichen so zu mehr Bewegung animieren können, liegen wir mit dem Dance-Contest genau richtig. Wir machen im kommenden 10. und damit Jubiläumsjahr weiter“, ergänzt sie.
Der DAK-Dance-Contest wurde zum neunten Mal durchgeführt, seit drei Jahren bundesweit. Mit großem Erfolg: „Das belegt nicht nur die Zahl von bislang fast 5.500 Tanzteams mit mehr als 26.000 Aktiven. Allein in diesem Jahr waren 6.300 am Start“, so Stefanie Gödecke. Von den 640 Tanzteams, die sich in diesem Jahr beworben haben, nehmen 360 an den Finalveranstaltungen teil, 21 davon sind Inklusionsgruppen.