Zwei Landestitel für Tekla Kaminska

Schwimmerin Tekla Kaminska von der SG Lehrte/Sehnde kam bei den Landesmeisterschaften in Hannover zu sechs Medaillen und drei Vereinsrekorden. (Foto: Verein)

Drei Rekorde und sechs Medaillen im Stadionbad

Lehrte-Sehnde (r/gg). Ein grandioses Wochenende erlebte die Schwimmerin Tekla Kaminska von der SG Lehrte/Sehnde (Lehrter SV/TV Eintracht Sehnde) in Hannover bei den Landesmeisterschaften auf der Kurzbahn. Das elfjährige Nachwuchstalent holte sich nicht nur sechs Medaillen mit zwei Niedersachsen-Titeln, sondern erschwamm sich auch drei Vereinsbestmarken und die Einladung zu einem traditionsreichen Auswahlwettkampf.
„Die ist gut in Form“, hatte sich der bekannte hannoversche Schwimmtrainer Karl-Heinz Windt bereits am Abend zuvor mehr als angetan gezeigt. Die vielseitige Elfjährige war im Stadionbad in der auf 25 Meter verkürzten Wettkampfanlage für neun Rennen gemeldet worden und ging dank zweier Finalteilnahmen am Ende elf Mal an den Start. Landestitel gab es im Jahrgang 2010 über die 200 Meter Freistil in 2:32,61 Minuten und über die 200 Meter Rücken in einer Zeit von 2:45,16 Minuten. Über die Rückenstrecke überbot die Elfjährige auch die 20 Jahre alte SG-Rekordmarke von Mona Nöschel um 19/100 Sekunden.
Der nächste SG-Rekord war in 5:13,61 Minuten beim zweiten Platz über die 400 Meter Freistil fällig, wobei Tekla hier gleich eine Steigerung um 4,04 Sekunden hinlegte. Ebenfalls Silbermedaillen gab es über die 50 Meter Freistil (31,72 Sekunden) und 100 Meter Freistil (1:06,31 Minuten). Über die 100 Meter Freistil gelang Tekla damit auch der Sprung in das Finale aller Altersklassen, das ihr mit 1:05,56 Minuten nicht nur Platz vier, sondern auch den dritten SG-Rekord des Wochenendes bescherte.
Zur Abrundung der Medaillensammlung gesellte sich ein dritter Platz über die 100 Meter Lagen in 1:20,44 Minuten. Bei der zweiten Finalteilnahme des Wochenendes gab es zudem in 1:19,10 Minuten einen fünften Rang über die 100 Meter Rücken. Nicht im offiziellen Programm befand sich ferner ein vom Landesverband angesetzter Test über die 200 Meter Lagen, der ihr in 2,58,09 Minuten Platz zwei brachte. „Zwei weitere Rekorde beginnen schon zu wackeln“, freute sich LSV-Schwimmwart Heinrich Tann nicht nur über die Platzierungen, sondern auch über die erreichten Zeiten.
Tekla Kaminska durfte sich ihrerseits zusätzlich zu den Medaillengewinnen auch über eine Einladung des Landesschwimmverbandes Niedersachsen zum traditionellen 10-Länderkampf freuen, der in diesem Jahr am 20. November in Berlin stattfinden wird. Hier messen sich in Deutschlands größter Schwimmsportarena die Auswahlteams aus den neun Mitgliedsverbänden des Norddeutschen Schwimmverbandes sowie des Landesverbandes Nordrhein-Westfalen.
Auch für die langjährig erfahrenen Macher der SG Lehrte/Sehnde war der Doppelerfolg keine alltägliche Angelegenheit: Landestitel hatte es in der nunmehr 40-jährigen Historie der Startgemeinschaft bisher nur durch Laura Geisler (1997 über 50 Meter Freistil) und die heutige Übungsleiterin Laura Heisterkamp (2010 über 100 Meter Schmetterling) gegeben, beide Male in Braunschweig. Damit gab es auch für die Schwimmabteilung des Lehrter SV zum 100-jährigen Jubiläum in dem Corona bedingt sportlich arg überschaubaren Jahr 2021 Resultate, die Eingang in die Vereinsannalen finden dürften - so der Bericht von Wolfgang Philipps.