Zwei Landesmeister in Lehrte

Zwei Mal Gold und ein Mal Bronze im Landesvergleich (von links): Marvin Kieselbach, Lea-Marie Thiele und Leon Niemann. (Foto: Privat)

Starker Auftritt des hiesigen Schachklubs

Lehrte (r/gg). Die eigentlich für die Osterferien geplanten Landesjugendeinzelmeisterschaften (LJEM) im Schach wurden jetzt in Rotenburg an der Wümme ausgetragen. Die 90 besten Jugendlichen aus ganz Niedersachsen spielten um die Landesmeistertitel in der U10, U12, U14, U16 sowie U18. Eine Testpflicht bei der Anreise, sowie Abstandsregeln und regelmäßige Coronatests während des Turniers ermöglichten die Durchführung des Turniers.
Mit zwölf Spielern war der Schachklub Lehrte der Verein mit den meist entsandten Spielern. Das Lehrter Talent Marvin Kieselbach konnte mit einer Ausbeute von 7,5 Punkten aus neun Spielen seinen ersten Landesmeistertitel in der U14 sichern. Lea-Marie Thiele wurde mit fünf Punkten bestes Mädchen in der U16 und damit U16-Landesmeisterin. Den letzten Pokal gewann Leon Niemann ebenfalls in der U16. Er gewann mit 6,5 Punkten Bronze.
Für Marvin Kieselbach und seinen Bruder Jannik geht es direkt weiter zur Deutschen Jugendeinzelmeisterschaft nach Willingen - diesmal gegen die besten Jugendlichen aus ganz Deutschland. Weitere Informationen zur DJEM sowie zu den Angeboten des SK Lehrte können auf der Internetseite sk-lehrte.de gefunden werden.