Zum Austoben geeignet

Bürgermeister Klaus Sidortschuk (von links) eröffnete die Pool-Party im Freibad und dankte allen Beteiligten, darunter Florian Röhrig, Lenny Perl, Lilly Schröder, Thilo Schumacher, Betriebsleiter der Lehrter Bädergesellschaft, und Tara Esdaile. (Foto: Gabriele Gosewisch)

Stadtverwaltung bot Pool-Party im Freibad

LEHRTE (gg). Freien Eintritt ermöglichte die Stadtverwaltung Kindern und Jugendlichen zum Beginn der Schulferien im Freibad am Hohnhorstweg und die Bedingungen hätten nicht besser sein können: 24 Grad und Sonne am strahlend blauen Himmel, 26 Grad Wassertemperatur. Elf Mitarbeiter der Stadtverwaltung aus allen acht Lehrter Jugendzentren und der mobilen Jugendarbeit, Ehrenamtliche aus dem Lehrter FC, dem Reitverein Kolshorn und dem Schachklub standen bereit, um für Mitmachaktionen zu sorgen. Eine Riesenhindernisbahn aus Luftkissen ein Soccercage und eine Wasserrolle standen zum Austoben zur Verfügung. Mit Bühne, Tontechnik und Wassertheke war das Freibad an diesem Tag für das Abfeiern der Pool-Party ausgestattet. Stadtjugendpflegerin Tara Esdaile bestätigte eine reibungslose Organisation und dankte für sehr gute Unterstützung aller Akteure, darunter auch die Eigeninitiative des Jugendleiters Florian Röhrig, der zusammen mit den Anwärtern Lenny Perl und Lilly Schröder ein Quizz vorbereitet hatte. Mit der Begrüßung der Gäste gab Bürgermeister Klaus Sidortschuk Hinweise auf weitere Freizeitaktionen für Kinder und Jugendliche, die von der Stadtverwaltung im Rahmen der Ferien-Card angeboten werden. „Er sagte: „Seit 46 Jahren gibt es die Ferien-Card. Das Angebot ist immer größer geworden. Inzwischen gibt es 2.500 Plätze in 176 Aktionen. Rund 670 Kinder und Jugendliche sind bereits angemeldet. Einige Plätze sind noch frei.